Web Analytics-Software für Banken: Selber bauen oder einkaufen?

Veröffentlicht: Mai 14, 2019 Update: April 18, 2019 Autor , Kategorie Analytics, Banken & Finanzunternehmen

Für Banken ist es wichtiger als je zuvor, eine 360-Grad-Ansicht ihrer Kunden zu erzeugen. Der Trend geht in Richtung einer personalisierten und individuellen User Experience, bei der der User das passende Angebot zur richtigen Zeit bekommt.

Doch aufgrund strenger Gesetze und interner Richtlinien ist es schwieriger geworden, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die User-Daten potenziell bieten.

Üblicherweise werden Websites und Apps mit gängigen Lösungen wie Google oder Adobe Analytics analysiert. Dies wird jedoch in sicheren Mitgliederbereichen – also den verschlüsselten Bereichen, die hinter einem Login liegen – schwieriger. Die Daten dort gelten als sensible Daten gemäß der Definitionen der DSGVO und der zukünftigen ePrivacy-Verordnung.

Laut SQN Banking Systems liegen die größten Cyber-Risiken für die Sicherheit der Banken in:

  • unverschlüsselten Daten
  • Malware
  • unsicheren Third Party-Dienstleistungen
  • manipulierten Daten
  • Spoofing

Diese Faktoren machen die Verwendung von populärer Software mit Third Party-Scripten (wie Google Analytics) sehr riskant.

Warum sind Daten aus sicheren Login-Bereichen wichtig?

Aus Sicht der Bank sind die in Mitgliederbereichen durchgeführten Aktionen besonders aussagekräftig, da es um die Finanzen des Users geht. Dort zeigen sich die wahren Interessen des Users.

Banken können die Daten von den Transaktionsseiten auslesen, um mit individuellen Angeboten die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Wenn wir die Daten sowohl aus den offenen Website-Bereichen als auch aus den sicheren Mitgliederbereichen miteinander kombinieren, lässt sich die vollständige Customer Journey abbilden.

Wenn Sie nach einer geeigneten Lösung für Ihr Web- und App-Analytics suchen, sollten Sie diese Aspekte berücksichtigen:

  • alle branchenspezifischen Limitierungen
  • Datenschutz- & Sicherheitsanforderungen
  • Budget-Beschränkungen
  • Ziele, die Sie mit der Software erreichen möchten

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die Sie zu treffen haben, wenn Sie sich für eine Analytics-Lösung entscheiden, ist, ob Sie:

Wir schauen uns im Folgenden beide Varianten und ihre Vor- und Nachteile an.

Customer Journey Tracking im Banking!

In diesem Whitepaper zeigen wir Ihnen, wie Sie die Customer Journey Ihrer Kunden im Mobile- und Online-Banking richtig messen

Zum kostenlosen Whitepaper Customer Journey Tracking

Software selber bauen (lassen)

Eine Software-Plattform selbst zu bauen bedeutet, dass die eigenen Mitarbeiter oder externe Dienstleister die Lösung von Grund auf selbst programmieren.

Dies hat den Vorteil, dass Sie die Lösung nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten können. Diese Variante erfordert jedoch über die gesamte Entwicklungszeit Engagement und Ressourcen Ihrerseits.

Betrachten wir die gängigsten Varianten der Entwicklung eigener Lösungen:

Entwicklung In-House: Vor- & Nachteile

Eine recht beliebte Lösung ist es, eine einfache Web Analytics-Software zu erstellen, die auf der eigenen Infrastruktur gespeichert wird. Mit einer solchen Lösung tracken Sie das Verhalten Ihrer User entsprechend den von Ihnen festgelegten Spezifizierungen. Alternativ können Sie auch eine bestehende Open-Source-Software wie Matomo oder Open Web Analytics verwenden und sie an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Vorteile

Verantwortlichkeit

Der größte Vorteil dieser Variante ist, dass Sie mit einem Team arbeiten, dass von Ihnen zusammengestellt und beauftragt wurde. Da die Arbeit projektbezogen ist und der Erfolg bzw. Misserfolg direkt auf einen zurückfällt, arbeiten Entwickler und Designer äußerst verantwortungsbewusst.

Individuelle Anpassbarkeit

Die Software erfüllt alle Anforderungen, die Sie an Ihre Analytics-Lösung stellen. Sie basiert vollständig auf Ihren internen Richtlinien und unternehmerischen Zielsetzungen.

Hohe Sicherheit

In Ihre eigene Software können Sie alle Datenschutz- und Sicherheitsmaßnahmen implementieren, die erforderlich sind.

Zusätzlich sind und bleiben Sie der alleinige Besitzer der Daten und Technologien. Indem Sie keine Third Party involvieren müssen, entfallen große Hürden, die eine Zusammenarbeit und externe Datenspeicherung mit sich bringen.

Wenn Sie mit einem Partner zusammenarbeiten, sollten Sie diese Wichtigen Bestandteile in Ihren AVV integrieren:

Nachteile

Fehlendes Know-How bei der Software-Entwicklung

Die IT-Teams von Banken wissen um die unterschiedlichen Einschränkungen der Branche. Dies betrifft die internen Regelungen und die gesetzlichen Vorschriften. Die Entwicklung einer Web Analytics-Software hält jedoch noch einmal ganz andere Anforderungen bereit.

Entwickler benötigen viel Zeit, um sich in ein für sie neues Feld einzuarbeiten. Es besteht das Risiko, dass das Ergebnis letztendlich zu vereinfacht und begrenzt ist. Insbesondere die Integrationen und die allgemeine Bedienbarkeit können durch das fehlende Know-How beeinträchtigt werden.

Business-Engagement und Commercial Support

Ein weiterer Punkt ist der kontinuierliche Support, der nach der Software-Entwicklung sichergestellt werden muss. Ändern sich die Business-Anforderungen, muss auch die Software aktualisiert und angepasst werden. Hierbei ist die IT auf andere Abteilungen angewiesen, die die unternehmerischen Entwicklungen kennen und entsprechende Maßnahmen ableiten und kommunizieren.

Kosten

Die Kosten sind nicht nur für die Entwicklung einer eigenen Software-Lösung immens, auch die Wartung und Weiterentwicklung benötigt einige Ressourcen.

Um die Anforderungen zu bewerkstelligen, ist möglicherweise eine Erweiterung des IT-Teams erforderlich. Hier haben Sie abzuwägen, ob Sie zusätzlich eigene Entwickler einstellen oder die Aufgabe outsourcen. Während eine Neueinstellung zeit- und kostenintensiv ist, kann bei externen Dienstleistern ihr Einfluss geringer ausfallen und auch die Expertise möglicherweise nicht ausreichend sein.

Zusammenarbeit mit einem externen Partner: Vor- & Nachteile

Mit einem externen Partner meinen wir ein Unternehmen oder eine Agentur mit einer Expertise im Bereich der Software-Entwicklung (in unserem Fall Web Analytics).

Diese bieten typischerweise ein komplettes Leistungspaket an und stellen Ihnen ein Team aus Designern, Projekt Managern, DevOps, Entwicklern sowie Qualitäts- und Testing-Spezialisten zur Verfügung.

Vorteile

Qualität

Durch die Spezialisierung eines Entwicklungs-Partners ist die Qualität der Software auf einem sehr hohen Niveau. Entwickler, die nicht tagtäglich mit der gleichen Software-Kategorie zutun haben, können dementsprechend nicht das gleiche Ergebnis abliefern.

Zusätzlich können – genau wie bei der Eigenentwicklung – alle Bedürfnisse und Anforderungen berücksichtigt und in die Software implementiert werden. So hält die eigens für Ihr Unternehmen entwickelte Software stets mit Änderungen am Markt oder in Ihren Unternehmenszielen Schritt und wird aktuell gehalten.

Technische Ressourcen

Ein spezialisierter Partner verfügt über alle notwendigen technischen und menschlichen Ressourcen, die für die zeitgerechte Umsetzung eines solchen Projekts erforderlich sind. Sie können sich daher entspannt auf Ihr eigenes Business und das Onboarding neuer Kunden konzentrieren.

Nachteile

Kosten

So wie jede Maßanfertigung kostet auch eine benutzerdefinierte Software, die nach Ihren Wünschen entwickelt wird, erheblich mehr als eine fertige, eingekaufte Lösung. Wenn Ihr Marketing-Budget knapp ist, kann das der entscheidende Punkt sein, sich gegen eine solche Lösung zu entscheiden.

Self-hosted Web Analytics - Testen Sie Piwik PRO

Piwik PRO ist der führende On-Premises Enterprise Analytics Anbieter. Wir bieten Ihnen Performance zu einem fairen Preis

Kostenlosen Demo-Termin vereinbaren

Software einkaufen

Die andere Variante stellen bereits existierende Ready-To-Use-Lösungen dar. Diese Produkte können nicht zu 100 % auf Ihre Anforderungen abgestimmt sein, nehmen Ihnen im Gegenzug aber die Arbeit der Entwicklung ab. Außerdem sind die Kosten im Vergleich zu einer maßgefertigten Entwicklung geringer.

Nicht-integrierte Systeme: Vor- & Nachteile

Die erste Variante stellen nicht-integrierte Analytics-Module dar. Diese Hybrid-Systeme bestehen üblicherweise aus:

  • Software für Marketing-Pages (bspw. Landingpages, Haupt-Websites): Google Analytics, Adobe Analytics oder andere Tools mit Third Party-Scripten
  • Software für sichere Mitgliederbereiche: Server-Log Analytics-Tools, die On-Premises implementiert sind

Banken und Finanzunternehmen können diese fertigen Tools einkaufen und müssen sich nur noch um die Integration kümmern.

Vorteile

Kosten

Die Kosten für eine eingekaufte Lösung sind erheblich geringer als die Kosten für eine Neuentwicklung. Dennoch muss Ihr Team sich um die Integration und den Datenaustausch der beiden Tools kümmern. Dies verursacht weitere Kosten für interne Entwicklung und Wartung.

Zeit

Die Zeitersparnis ist hoch, da Sie ein eingekauftes Produkt nach der Implementierung und der Integration einzelner Module nahezu sofort einsetzen können.

Nachteile

Qualität

Die Integration zweier Technologien birgt Herausforderungen; erst recht, wenn eine davon auf JavaScript basiert und die andere Daten aus Server Logs zieht.

Zusätzlich erschweren technische Unterschiede die Zusammenführung unterschiedlicher Datensätze, um einen vollständigen Single Customer View zu erhalten. Es besteht außerdem das Risiko von Diskrepanzen oder Redundanzen in den Daten.

Integrierte Systeme: Vor- & Nachteile

Die andere Option ist das Einkaufen einer fertigen integrierten Lösung für Ihr Web Analytics. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass die Lösung eine On-Premise Option und Features für die Datensicherheit bietet.

Eine solche Lösung ist für Banken und Finanzunternehmen nicht so leicht zu finden, da die meisten Anbieter auf eine Cloud-Umgebung setzen. Das bedeutet, dass das Hosting auf der eigenen Domain ausgeschlossen ist.

Tatsächlich wird die Zahl der Anbieter solcher Lösungen sogar geringer.

Vorteile

Zeit

Durch den Einsatz einer Lösung, die sofort nutzbar ist, sparen Sie wertvolle Zeit. Direkt nach der Implementierung und Einrichtung kann Ihr Marketing-Team mit der Analyse der User-Daten beginnen.

Kosten

Die Lizenz für eine On-Premises Analytics-Software bedeutet für Sie festgelegte und regelmäßige Kosten. Das erhöht die Präzision Ihrer Finanzplanung. Zusätzlich fallen die Kosten erheblich geringer aus als für eine maßgeschneiderte Lösung oder eine Eigenentwicklung.

Qualität

Durch eine Software, die sowohl offene Website-Bereiche als auch sichere Mitgliederbereiche analysieren kann, erhöht sich die Datenqualität. Sie vereinen alle Daten granular und einheitlich an einem Speicherort, ohne Redundanzen und Inkonsistenzen. Auf einer solchen Grundlage bilden Sie mühelos die Customer Journey ab und erzeugen einen Single Customer View.

Datensicherheit

Während bei der Eigenentwicklung einer Lösung der 100 %-ige Datenbesitz gewährleistet ist, ist bei nicht-integrierbaren Lösungen genau dieser Punkt üblicherweise nicht gegeben. Eine integrierbare Lösung wiederum, die wie Piwik PRO eine Implementierung On-Premises oder in einer sicheren Cloud ermöglicht, bietet gleichwertige Sicherheits- und Datenschutzstandards.

Datenanalyse des sicheren Login-Bereichs mit Piwik PRO
Datenanalyse des sicheren Login-Bereichs mit Piwik PRO

Support & Wartung

Ähnlich wie bei der maßgeschneiderten Software stehen Ihnen auch bei einem integrierten System spezialisierte Ansprechpartner und ein dedizierter Support zur Verfügung.

In Piwik PRO profitieren Sie von:

Premium User Trainings & Customer Success Program: ein eigener Customer Success Manager assistiert Ihnen bei der Definition Ihrer Anforderungen und leitet daraus umsetzbare Vorschläge für den Einsatz der Software ab.
Umfangreiche Dokumentation: detaillierte Infrastruktur-Guidelines stellen optimale Performance der Software bei einer On-Premises-Installation sicher.
Enterprise Support & Onboarding: Konfiguration Ihrer Web Analytics-Instanz. Ein SLA stellt sicher, dass die Piwik PRO Analytics Suite alle Anforderungen erfüllt, die Sie vereinbart haben. Dabei kooperieren wir mit Ihrem internen Team.
Eigener technischer Projekt-Koordinator: Ihr eigener Ansprechpartner bei Performance-Issues und technischen Schwierigkeiten. Wir stellen 24/7 Monitoring und Incident-Handling sicher.

weitere Gründe

Nachteile

Unvollständige Umsetzung aller Anforderungen

Bei einem fertigen Produkt besteht das Risiko, dass nicht alle Anforderungen zu 100 % umgesetzt werden können. Besonders sehr spezifische und individuelle Wünsche können häufig nicht realisiert werden.

Dennoch sind praktische Adaptierungen möglich. Piwik PRO bietet beispielsweise die Möglichkeit, eigene benutzerdefinierte Codes im Tag Manager zu erzeugen.

Kosten

Die Kosten stellen nur bedingt einen Nachteil dar. Sie fallen zwar höher aus als bei nicht-integrierbaren kostenlosen Tools, bieten aber einen deutlichen Mehrwert durch Datenbesitz, Sicherheit, Support und vollständigen SCV.

Außerdem sind integrierbare Lösungen – wie bereits festgestellt – immer noch um Einiges günstiger als Selfmade-Applikationen.

Die Varianten im Vergleich

Für eine bessere Übersichtlichkeit haben wir die Vor- und Nachteile der jeweiligen Lösungen noch einmal zusammengefasst:

 

  Software selbst bauen Externen Partner beauftragen nicht-integrierte Software einkaufen integrierte Software einkaufen
Kosten hoch hoch gering b. mittel gering b. mittel
Qualität mittel b. hoch hoch gering b. mittel hoch
Datenbesitz ja ja nein ja
Zeitaufwand hoch hoch gering gering
Support & Expertise gering b. mittel hoch hoch hoch

Fazit

Eine finale Entscheidung für eine der Varianten hängt natürlich von den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen Ihres Unternehmens ab.

Ob Sie viel Geld für eine sehr individuelle Lösung in die Hand nehmen wollen oder ob Sie stattdessen für geringere Kosten eine (fast) sofort einsetzbare Lösung wie beispielsweise die Piwik PRO Analytics Suite einsetzen wollen, entscheiden Sie selbst. Wir hoffen, dass die aufgelisteten Vor- und Nachteile der Ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zukünftige Entscheidungsprozesse vereinfachen.

Web Analytics für Banken und Finanzinstitute

Bringen Sie mit uns Ihr digital Banking aufs nächste Level. Gerne zeigen wir Ihnen in einer persönlichen Demo, wie Sie mit Piwik PRO Analytics die Customer Journey tracken und die Experience verbessern - DSGVO ready

Kostenlosen Demo-Termin vereinbaren

Autor:

Sebastian Voigt, Content Marketer DACH

Sebastian ist begeisterter Sprachwissenschaftler. Germanistik und Anglistik haben es ihm angetan. Für Piwik PRO schlägt er die Brücke zwischen englischsprachigem und deutschsprachigem Content. Ihn fordert es heraus, komplizierte Sachverhalte so zu erklären, dass sie garantiert im Gedächtnis bleiben.

Mehr Artikel von diesem Autor

Autor:

Karolina Lubowicka, Content Marketer

Karolina ist Content Marketer und Social Media Managerin bei Piwik PRO. Sie hat viel Erfahrung als Copy Writer gesammelt und versteht es komplexe Zusammenhänge verständlich zu beschreiben. Besonders intensiv beschäftigt sie sich derzeit mit Datenschutz & DSGVO.

Mehr Artikel von diesem Autor

Share