Zurück zum Blog

Finden Sie eine Matomo-Alternative – von kostenlosen Softwares bis hin zu Plattformen der Enterprise-Klasse

Analytics

Geschrieben von ,

Veröffentlicht December 16, 2021 Aktualisiert February 15, 2022

Finden Sie eine Matomo-Alternative - von kostenlosen Softwares bis hin zu Plattformen der Enterprise-Klasse

Unternehmen nutzen Matomo, um Daten datenschutzfreundlich zu sammeln und sie bei sich vor Ort zu speichern. Für viele Projekte funktioniert Matomo gut. Es verwendet jedoch nur grundlegende Analytics-Methoden, bietet keine fortgeschrittenen Funktionen und hat Leistungsprobleme. All das veranlasst Sie, sich nach kostenlosen oder sogar kostenpflichtigen Alternativen umzusehen.

Viele Organisationen entscheiden sich für Matomo, weil es einen starken Ansatz zum Datenschutz verfolgt und sich hervorragend für kleine Analytics-Projekte in Unternehmen mit relativ hohem Maß an Analytics- und Programmier-Know-How eignet. 

Das Open-Source-Erbe von Matomo ist in vielerlei Hinsicht nützlich. Dieses Tool bietet Code-Transparenz, die erfahrene Community kann es ständig verbessern und so weiter.

Leider stellen die Nachteile der Plattform für einige Projekte ein Problem dar. Der Ausweg könnte eine andere Software sein. 

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Alternativen vor. Wir vergleichen Matomo mit Google und zeigen Ihnen, welche Optionen Sie haben, wenn Sie eine kostenlose Plattform benötigen, die weniger anspruchsvollen Projekte verwalten oder Projekte der Enterprise-Klasse führen.

Wir besprechen verschiedene Vorteile, die Ihnen die Alternativen bieten:

  • Optionen, um Daten zu visualisieren, zu bearbeiten und zu vergleichen
  • Erweiterte analytische Berichte
  • Leistungsstärke dank einer stabileren Infrastruktur
  • Funktionen zum Datenschutz, einschließlich des Consent Managements und der Verwaltung von Anfragen der betroffenen Personen
  • Bessere Kundenbetreuung und -unterstützung
  • Einfachere Preisstruktur

Inhaltsverzeichnis

  1. Google Analytics vs. Matomo
  2. Kostenlose Matomo Alternativen
    1. Grundlegende  Funktionen
    2. Analytische Funktionen
    3. Hosting-Optionen
    4. Skalierbare Plattformen
    5. Das Geschäftsmodell des Anbieters
  3. Matomo-Alternativen für kleine Projekte
    1. Aktionslimit
    2. Module der Plattformen
    3. Berichtsfunktionen
    4. Personenbezogene Daten
    5. Datenresidenz
  4. Matomo-Alternativen für Projekte der Enterprise-Klasse
    1. Erweiterte Analytics-Funktionen
    2. Consent Management
    3. Kundenbetreuung und technischer Support
    4. Investitionsrentabilität (ROI)

Google Analytics vs. Matomo

Wenn Sie an eine Matomo-Alternative denken, erwägen Sie wahrscheinlich Google Analytics. Ihre Unterschiede lassen sich grob folgend zusammenzufassen: Google Analytics ist modern und schnell, während Matomo datenschutzfreundlich ist.  

Matomo ist nicht für schnelle Berichte ausgelegt. Es kann Stunden dauern, bis es Daten bei vielbesuchten Websites oder auch nur für einen ausführlichen benutzerdefinierten Bericht aufbereitet. Google Analytics erstellt solche Berichte in Sekundenschnelle.

Google Analytics bietet jedoch nur wenige datenschutzfreundliche Funktionen. Mit Matomo haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Daten und viele Anpassungsoptionen, um Ihre Analytics-Daten zu erhalten und zu nutzen. Mit Matomo können Sie Daten selbst hosten oder auf Cloud-Servern außerhalb der USA speichern. Google Analytics ist nicht so flexibel. Dies erschwert die Datenschutz-Compliance, z. B.  mit  der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Wenn Sie wissen möchten, warum der Datenschutz in der Analytics immer bedeutsamer wird, dann lesen Sie unseren Artikel: Was ist datenschutzfreundliche Analytics?

Wenn Ihnen also die Rechtskonformität wichtig ist, dann ist Google Analytics möglicherweise nicht die beste Wahl. Warum? Die Transparenz. Sie wissen nicht, in welchen Ländern Google Ihre Daten speichert. Für die DSGVO könnte das ein Problem darstellen. Schlimmer noch: Die betroffenen Personen wissen nicht genau, wo sich ihre Daten befinden und wie sie verwendet werden. Google Analytics teilt Daten mit Nutzern anderer Google-Produkte, z. B. mit Google Ads, und dies oft ohne Einwilligung. Die EU-Vorschriften sehen ein noch schwerwiegenderer Problem darin. 

Die vollständige Liste der Google-Rechenzentren finden Sie hier. Lesen Sie mehr über Google Analytics in: Ist Google Analytics DSGVO-konform? 10 Dinge, die zu beachten sind!

Kostenlose Matomo Alternativen

Die kostenlose Version von Matomo eignet sich hervorragend für Organisationen, die kleinere Analytics-Projekte durchführen und über ein hohes Maß an analytischer Kompetenz verfügen.

Es funktioniert aber offensichtlich nicht für jeden, denn der Markt an stabilen kostenlosen Matomo-Alternativen wächst. Einige von ihnen bieten erweiterte Funktionen wie benutzerdefinierte Berichte, integrierter Consent-Manager und On-Premises-Hosting.

Allerdings haben kostenfreie Produkte immer einige Einschränkungen, sei es eine geringere Leistung, Datensampling oder fehlender Datenschutz. Der Trick besteht darin, die Plattform mit jenen Nachteilen zu wählen, die Ihnen am wenigsten schaden.

Nachstehend erfahren Sie, worauf Sie achten sollten, wenn Sie kostenlose Analytics  für Ihr nächstes Projekt wählen.

Grundlegende  Funktionen

Tag- und Consent-Manager bilden eine solide Grundlage für Ihre Analytics-Projekte.

Mit einem Tag-Manager kontrollieren Sie alle Details der Datenerfassung und -aktivierung. Sie legen schneller Ihre Tags an, sodass Sie mehr Zeit haben,  mit Ihren Daten zu arbeiten.

Mit dem Consent Manager können Sie Einwilligungen und Anfragen der betroffenen Personen verwalten und so Datenschutzgesetze wie die DSGVO einhalten.

Die meisten kostenlosen Plattformen bieten jedoch kein Tag- und Consent-Management. Wenn Sie sich für eine der Softwares entscheiden, benötigen Sie Consent- und Tag-Management-Systeme von Drittanbietern, die sich in Ihre Analytics-Plattform integrieren lassen. 

Analytische Funktionen

Die kostenlosen Versionen bieten eine beschränkte Anzahl der Berichtsfunktionen. Manchmal erhalten Sie die meisten Berichte in der kostenlosen und der Enterprise-Version, aber mit unterschiedlichen Einschränkungen. Dies können die Aktions- und  Webseitenlimits, das Fehlen von Daten auf Nutzerebene oder Leistungseinbußen sein. Die Hürde können auch einfache Metriken bilden, die es Ihnen nicht ermöglichen, Funnel, User Flow  und Konversionen zu analysieren oder Attribution zu betreiben.

Nur wenige kostenlose Produkte verfügen über benutzerdefinierte Berichte und flexible Dashboards. Mit diesen Funktionen passen Sie Berichte an Ihre Bedürfnisse an, wählen Dimensionen und Metriken aus, entscheiden, wie Sie Daten präsentieren und diese Berichte später mit anderen Personen teilen. 

Außerdem bieten die meisten kostenlosen Versionen keinen Zugang zu Rohdaten und stellen meist nur aggregierte Daten bereit. Sie lassen Ihnen wenig Spielraum, wenn Sie Visualisierungen erstellen und tiefgreifende Analysen durchführen und Sie riskieren deshalb, dass Sie wichtige Details übersehen.

Wenn Sie mehr über diese Funktionen erfahren möchten, lesen Sie unsere anderen Artikel:

Hosting-Optionen

Bei kostenlosen Analytics-Plänen sind Sie in den meisten Fällen auf den Cloud-Server des Anbieters angewiesen. Sie können weder den Standort des Servers wählen noch Ihre Daten vor Ort hosten. Der Cloud Server ist für die meisten Organisationen eine ausreichende Option. Es kann jedoch Probleme bereiten, wenn Sie im Finanz- oder Gesundheitswesen arbeiten. Denn Sie sind rechtlich verpflichtet, zusätzliche Sicherheitsprotokolle zu implementieren, und Ihre Daten oft an einem bestimmten Ort aufzubewahren, z. B. im Unternehmen. Je nach Land, in dem Ihre Organisation tätig ist, könnten Sie auf ähnliche Grenzen stoßen.

Lesen Sie mehr darüber, wie die verschiedenen Länder an den Datenschutz herangehen, in 10 neue Datenschutzgesetze weltweit und wie sie Ihr Analytics beeinflussen

Skalierbare Plattformen

Analytics-Projekte wachsen immer auf diese oder jene Weise. Manchmal steigt Ihr Datenvolumen zusammen mit dem Datenverkehr und Sie benötigen einen schnelleren Transfer. Oder Sie erweitern Ihren Projektumfang und möchten Ihre Daten exportieren, mehr Metriken, erweiterte Funktionen und Anpassungsoptionen haben.

Was können Sie von den Anbietern in jedem Szenario erwarten? Wenn der Datenverkehr zunimmt, wird Matomo langsamer und Sie müssen sich mit Leistungsproblemen auseinandersetzen. Andere Anbieter werden Ihre Daten sampeln, oder Sie sind gezwungen, zu einem kostenpflichtigen Plan zu wechseln, um einen höheren Traffic zu bewältigen.

Um erweiterte Funktionen und mehr Spielraum bei der Berichterstellung zu erhalten, müssen Sie sich entweder für einen kostenpflichtigen Plan oder eine neue Plattform entscheiden. Sind Sie sicher, dass Sie dann problemlos zu einem höheren Plan wechseln können? Oder Ihr Setup, Ihre Tags und Daten beibehalten? Werden Sie gezwungen, wieder von vorne anzufangen?

Es ist besser, wenn Sie Ihre Optionen im Voraus kennen. Beginnen Sie mit einer Plattform, die Ihrem aktuellen Bedarf entspricht und dies wahrscheinlich auch noch in einem Jahr tun wird. Auf diese Weise vermeiden Sie Probleme, sei es mit dem Datensampling, mit begrenzten Funktionen oder mit einfachen Berichten und Metriken. 

Das Geschäftsmodell des Anbieters

Es ist sinnvoll zu verstehen, warum bestimmte Analytics-Plattformen kostenlos sind. Einige Anbieter bieten kostenlose Pläne, um ihre kostenpflichtigen Produkte zu bewerben. Ihr Geschäftsmodell ist transparenter, da Sie wissen, wie der Anbieter sein Geld verdient.

Bei Woopra, Mixpanel und Piwik PRO gibt es zum Beispiel einen klaren Upgrade-Pfad. Bei Countly und Matomo ist es ein wenig einschüchternder und komplizierter, und auch teurer, da sie grundlegende Funktionen anbieten und kleine Add-ons verkaufen. 

Bei Google Analytics hingegen profitiert der Anbieter von den Daten, die Sie mit seinem Produkt sammeln. Das Geschäftsmodell von Google basiert auf dem Verkauf zielgerichteter Anzeigen über seine Produkte. Um detaillierte Zielgruppen zu erstellen, verwendet der Anbieter die mit Google Analytics gewonnenen Daten.

Dies hat große Konsequenzen für die Nutzer von Google Analytics. Erstens erschweren und oft sogar verhindern Datenschutzprobleme das Sammeln von personenbezogenen Daten. Zweitens, da Ihre Daten für andere verfügbar sind, verlieren Sie Ihr Wettbewerbsvorteil – den Zugang zu einem einzigartigen Datensatz

Benutzer-
definierte Berichte oder Dashboards
Integrierter Consent Manager Integrierter Tag-Manager On-Premises Hosting Haupt-
beschränk-
ungen
Amplitude begrenzte analytische Berichte und Funktionen zur Datenanalyse
Cloudflare Web Analytics Statistiken, die auf einer 10%-Stichprobe basieren; begrenzte Standard-
berichte
Countly Community Edition Aggregierte Daten, keine Rohdaten, keine Events und View Flow-Berichte, keine Nutzerprofile, keine Attributions-
analyse
Counter Aggregierte Daten, Standard-
berichte; trackt nur die erste Seite, die der Nutzer aufruft
Google Analytics (kostenlose Version) Gesampelte Daten, keine Rohdaten
Heap (kostenlose Version) Aktionslimit: 10 Tsd., keine Rohdaten, kein DWH und keine Enterprise -Funktionen
Matomo On-Premise (kosten-
pflichtiges Plugin)
Berichts-
erstellungszeit: 2 Stunden oder mehr, erweiterte analytische Berichte sind meist als kosten-
pflichtige Plugins erhältlich
Mixpanel Aktionslimit: 100 Tsd., keine Enterprise-Funktionen
Offen 6-monatige Daten-
speicherung, keine Datenexporte, keine Standortdaten
Open Web Analytics Standard-
berichte und begrenztes Tracking
Piwik PRO Core plan Aktionslimit: 500 Tsd., Webseiten-
limit: 10
Woopra keine erweiterten Berichte und Enterprise-Funktionen

Matomo-Alternativen für kleine Projekte

Matomo eignet sich am besten für kleine Analytics-Projekte. Mit beiden Versionen von Matomo können Sie ein paar Add-ons auswählen und ein bescheidenes Budget einhalten. Auf dieser Ebene bekümmert Sie das eingeschränkte Berichtsmodul weniger. Sie benötigen wahrscheinlich keinen blitzschnellen Transfer und keine große Flexibilität.

Dennoch gibt es viele Gründe, eine Matomo-Alternative für Ihr kleines Projekt zu verwenden. Diese können flexibles Hosting, zusätzliche Datenschutzfunktionen oder hohe Leistung sein. Finden Sie heraus, was in Ihrem Fall am wichtigsten ist.

Aktionslimit

Google Analytics beschränkt Sie auf 10 Millionen Aktionen pro Monat, liefert aber nicht alle Daten. Es lässt einen großen Teil aus, um weniger Ressourcen zu nutzen. Google Analytics geht  jedoch problemlos mit hohem Traffic um.

Andere Plattformen bewältigen Traffic-Spitzen  nicht so reibungslos. Das Berichterstattungsmodul von Matomo arbeitet erheblich langsamer bei großen Datenmengen. Und selbst wenn die Leistung vorhanden ist, müssen Sie in den meisten Fällen für weitere Analytics-Aktionen bezahlen. Es lohnt sich, den Plan für zusätzliche Aktionen zu prüfen. 

Module der Plattformen

Erwägen Sie einen Tag-Manager, da Sie damit Daten einfacher und mit besserer Kontrolle sammeln und aktivieren. Außerdem hilft der Consent-Manager Ihnen, mehr Daten von mehreren Stellen zu erhalten, z. B. aus  Post-Login-Bereichen.

Berichtsfunktionen

Vielleicht reicht es aus, wenn Sie nur einfache Statistiken wie anonyme Daten über Besuche und Seitenaufrufe, Bounce Rate und den ungefähren Standort der Besucher bekommen. Und vielleicht analysieren Sie ein geringeres Traffic-Volumen. Es gibt einige Analytics-Plattformen, z. B. Fathom Analytics, Simple Analytics und Plausible Analytics, die Ihnen dabei helfen. 

Vielleicht möchten Sie aber mehr Optionen haben, z. B. die komplette individuelle User-Journey zu beobachten. Die meisten Plattformen für kleinere Projekte lassen es nicht zu, dass Sie Ihre CRM-Daten mit den Details über die Besucher zusammenführen. Sie finden also nicht heraus, ob der Besucher, der einen Artikel über die App gekauft hat, dieselbe Person ist, die letzte Woche in Ihrem Online-Katalog gestöbert hat. Countly Enterprise und Piwik PRO Enterprise ermöglichen es jedoch.

Personenbezogene Daten

Bei Analytics-Projekten sammelt man häufig personenbezogene Daten. Wenn das auf Sie zutrifft, sehen Sie sich nach einer Software um, die den Datenschutz gewährleistet. Erstens gibt es Ihnen ein sicheres Gefühl, dass Ihr Unternehmen die immer wichtigeren Datenschutzvorschriften einhält.  

Zweitens bedeutet besserer Datenschutz oft auch bessere Daten. Nehmen wir an, Sie möchten die Post-Login-Bereiche tracken, die oft personenbezogene Daten enthalten. Dies ist nur mit einer Analytics-Plattform möglich, die mit solchen Daten angemessen umgeht.

Wenn Sie mehr über dazu  erfahren möchten, lesen Sie unseren Artikel: Was sind personenbezogene Daten, PII und Non-PII?

Datenresidenz

Wenn der Datenschutz auf Ihrer Prioritätenliste steht, dann stellen Sie am besten unter anderem eine rechtskonforme Methode zur Datenspeicherung sicher. In einigen Ländern der Welt gibt es Gesetze, die vorschreiben, dass die personenbezogenen Daten der Einwohner innerhalb der Landesgrenzen aufbewahrt werden müssen. Wenn Sie personenbezogene Daten sammeln und verarbeiten, ist es wichtig, dass Sie die Kontrolle darüber haben, wo diese Daten gespeichert werden und wie sie verwaltet werden.

Bei einigen Anbietern, wie Fathom Analytics und Plausible Analytics, können Sie die Daten auf internen Servern speichern. Bei anderen können Sie sich auf eine flexible Datenresidenz in der Cloud verlassen. Und mit Countly Enterprise und Piwik PRO Enterprise erhalten Sie beides.

Es gibt auch die dritte Option: Sie erfahren, wo die Daten gespeichert werden, können aber den Standort des Rechenzentrums nicht wählen. Und wenn die Datenresidenz für Ihre Organisation eine wichtige Rolle spielt, dann ist zum Beispiel Google Analytics nicht das Richtige für Sie, denn es speichert die Daten weltweit.

Individuelle Customer Journey-Analyse Integrierter Consent-Manager Integrierter Tag-Manager Flexible Daten-
residenz in der Cloud
Haupt-
beschränk-
ungen
On-Premises-Hosting
Countly Enterprise ein-
geschränkte Optionen für das Hauptsetup des Web-
trackings
Fathom Analytics grund-
legende analytische Berichte verfügbar, Aktionslimit: 400 Tsd
Friendly Analytics (Deutsch-
land, Schweiz)
5 Websites, grund-
legende analytische Berichte
Google Analytics (kostenlose Version) keine Rohdaten
Matomo Cloud Webseiten-
limit: 30, Berichts-
erstellungs-
zeit: 2 Stunden
Piwik PRO Core (Deutsch-
land)
Aktionslimit: 500 Tsd.
Piwik PRO Enterprise keine detaillierte Bericht-
erstellung in Echtzeit
Plausible Analytics aggregierte Daten, grund-
legende analytische Berichte
Simple Analytics
(die Nieder-
lande)
1 Mio. Seiten-
aufrufe, grund-
legende analytische Berichte

Matomo-Alternativen für Projekte der Enterprise-Klasse

Matomo ist für kleine analytische Projekte konzipiert. Für größere Projekte reicht es möglicherweise nicht aus. Um mehr Berichtsoptionen und Spielraum zu erhalten und Leistungsprobleme zu überwinden, die sich aus einem höheren Datenverkehr ergeben, benötigen Sie eine Alternative. 

Erweiterte Analytics-Funktionen

Wenn Sie große Projekte verwalten, möchten Sie Daten an mehreren Stellen verwenden, sie an verschiedene Tools senden und mit diesen Daten arbeiten. Vielleicht möchten Sie diese Daten auch auf anderen Plattformen wie Ad-Netzwerken aktivieren. Aus diesem Grund sollte Ihre Analytics-Software die Nutzung von API und Rohdaten ermöglichen und Integrationen mit den von Ihnen verwendeten Tools bieten.

Es sollte Ihnen auch mehr Optionen bieten, Ihre Daten zu verbinden und anzureichern. Die Daten sollen in einem Format vorliegen, das sowohl für Personen mit Programmierkompetenz als auch für weniger erfahrene Mitarbeiter nützlich ist.

Wovon könnten sonst noch Ihre Projekte profitieren? Nehmen wir an, Sie haben Tausende von Kunden in Ihrer Datenbank. Es ist gut zu wissen, welche Produktseiten sie besucht haben, welche E-Books sie heruntergeladen haben, wie sie in den Post-Login-Bereichen interagiert haben. Sie möchten die gesamte Customer Journey sehen.
Dazu sammeln Sie Daten auf Nutzerebene und nehmen die richtige Attribution auf der Seite vor. Sie benötigen dafür eine Plattform, die all das bietet und personenbezogene Daten richtig verarbeitet. Mit Matomo ist das nicht so einfach, aber es gibt andere Softwares  auf dem Markt, die sich für diesen Fall eignen. 

Wenn Sie große Datenmengen verwalten, benötigen Sie ein wirksames Verfahren, um Einwilligungen einzuholen. Diese Option bietet Ihnen Matomo nicht, aber Countly Enterprise, AT Internet, Mixpanel und Piwik PRO haben integrierte Consent Manager, die Ihnen bei der Aufgabe helfen.

Mit der zunehmenden Datenmenge wächst auch Ihre  Verantwortung, sie richtig zu verwalten. Ihre Analytics-Software sollte sicher sein, um Ihnen Sorgen über mögliche Datenlecks oder ähnliche Probleme zu ersparen.

Kundenbetreuung und technischer Support

Bei großen Projekten benötigen Sie manchmal zusätzliche Hilfe, sei es ein fachkundiger Rat, um fundiert zu entscheiden, eine Produktdemo oder Tipps für Herausforderungen, vor denen Sie stehen.

Investitionsrentabilität (ROI)

Schließlich bedenken Sie die langfristigen Ziele Ihres Projekts in Bezug auf die Geldanlage. Eine gute Option wäre ein Preismodell, das gleichmäßig wächst, anstatt Sie zu einem großen Preissprung zu zwingen. Manchmal deckt der Festpreis Funktionen oder Dienste ab, die Sie nicht nutzen. Am günstigsten ist ein flexibles Modell, das das Traffic-Volumen, den Funktionsumfang, benutzerdefinierte Add-ons und personalisierte Dienste berücksichtigt. 

Allerdings vergewissern Sie sich auch, was mit Ihrem Setup passiert, wenn Sie Ihren Plan aktualisieren. Ob es reibungslos abläuft, sodass Sie alle Ihre Einstellungen, Daten und Tags beibehalten, oder ob Sie bei Null  anfangen müssen. 

Daten-
erfassung, Import und Export auf Nutzer-
ebene
Integrierter Consent-Manager Integrierter Tag-Manager Flexible Daten-
residenz in der Cloud
On -Premises-Hosting
Adobe Analytics
Amplitude
AT Internet
Countly Enterprise
(Plugin)

(USA, Brasilien, Groß-
britannien, Deutschland, Belgien, Indien, Taiwan, Japan, Singapur, Australien)
Google Analytics
Google Analytics 360
Heap
Matomo Cloud
Mixpanel
Piwik PRO Enterprise
Woopra

Sie suchen eine leistungsstarke Analytics-Software? Lesen Sie unsere detaillierten Vergleiche zwischen Piwik PRO und Google Analytics (kostenlos und 360) sowie Matomo

Nutzen Sie den kostenlosen Core Plan und legen Sie los. Sie benötigen mehr? Vereinbaren Sie eine Demo einer Piwik PRO Enterprise Konfiguration.

Dieser Vergleich basiert auf den öffentlich zugänglichen Informationen (gesammelt im September 2021).

Autor

Karolina Matuszewska

Senior Content Marketer

Writer and content marketer. Transforms technical jargon into engaging and informative articles.

Mehr von diesem Autor lesen

Autor

Beata Moryl

Translator and Content Marketer

Content Writer und Übersetzerin mit langjähriger Erfahrung im wirtschaftlichen Bereich. Sie glaubt Übersetzer sind wie Ninjas, wenn man sie bemerkt, taugen sie nichts.

Mehr von diesem Autor lesen