Zurück zum Blog

Piwik PRO vs Google Analytics: der umfassendste Vergleich

Analytics

Geschrieben von ,

Veröffentlicht September 21, 2021 Aktualisiert Oktober 20, 2021

Piwik PRO vs Google Analytics: der umfassendste Vergleich

Den aktuellen Statistiken der W3Techs.com nach, nutzen 56,7 % aller Websites Google Analytics. Dessen weite Verbreitung ist keine Überraschung – es wurde durch eines der bekanntesten Marken der Welt entwickelt, bietet eine fülle an Features und ist zur freien Nutzung bestimmt. Dennoch gibt es genügend Gründe, warum Sie über eine Alternative zum Giganten aus Mountain View nachdenken:

1. Kontrolle über Ihre Daten. Sie möchten die Daten Ihrer Besucher nicht mit Google teilen. Sie sind sich im Klaren darüber, dass Google diese Information nutzt, um das Targeting und die Personalisierung von Ads zu verbessern, auch jene Ihrer Konkurrenz.

2. Traffic Limits. Ihr Traffic übersteigt die Limits von GA (10 Millionen Hits pro Monat) und Sie suchen nach einer günstigeren Analytics Platform als die Premium Version von Google Analytics – Google Analytics 360.

3. Sie nutzen personenbezogene Daten. Sie würden gerne mit personenbezogenen Daten (oder dem amerikanischen Äquivalent PII) arbeiten und möchten auch die Verantwortung übernehmen, die sie mit sich bringen. Sie suchen nach einer Plattform, die verschiedene Quellen von persönlichen Daten integriert und aus diesen einen Single Customer View bildet. GA bietet Ihnen diese Option nicht.

4. Arten von getrackten Eigenschaften. Sie suchen nach Features oder Integrationen, die Google Analytics nicht anbietet. Zum Beispiel, benötigen Sie ein Produkt mit einer dedizierten Lösung, um Ihr SharePoint Intranet zu tracken. Vielleicht möchten Sie Daten, gemäß Ihrer internen Sicherheitspolitik, aus sicheren Mitgliederbereichen Ihrer Websites und Apps tracken.

5. DSGVO und HIPAA Konformität. Sie bevorzugen eine Software, welche Ihnen Konformität in Sachen Datenschutz und Datensicherheit bietet. Ein integriertes Modul, dass den Consent einholt und die Datenverarbeitung unter der DSGVO vereinfacht, oder mit der Sie die Verpflichtungen der amerikanischen HIPAA erfüllen.

6. Hosting Optionen. Sie suchen nach einer Plattform, die flexible Hosting Optionen bietet. Aufgrund von Datenschutzbestimmungen, Datenschutzgesetzen oder Ihren strengen internen Richtlinien dürfen Sie Ihre Daten nicht in der öffentlichen Cloud oder an zufälligen Orten speichern.

7. Zugriff auf Rohdaten. Sie möchten rohe Analytics-Daten, beispielsweise, in ein Data-Warehouse oder eine BI Software weiterleiten. GA ermöglicht Ihnen die gesammelte Information nur in aggregierter Form abzurufen.

8. Immer aktuelle Daten ohne Sampling. Sie möchten gerne mit dem neuesten und kompletten Datensatz arbeiten. Mit Google Analytics müssen Sie bis zu 48 Stunden auf Ihre Berichte warten und Sampling erwarten, nachdem Sie mehr als 500 Tausend Sessions pro Monat erreicht haben.

9. Support und professioneller Service. Sie möchten Premium-Level Support, eine Implementierung und Onboarding erhalten. Sie wünschen sich einen Ansprechpartner, der Sie beim Aufsetzen des Tracking und Erstellen von Reports berät. Jemand, der benutzerdefinierte Integrationen anbietet und Ihnen hilft sich an die Plattform zu gewöhnen.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen wie Piwik PRO Analytics Suite – sowohl der kostenlose Core-Plan als auch der kostenpflichtige Enterprise-Plan – gegen Google Analytics in diesen und vielen anderen Feldern abschneidet. 

Sollten Sie keine Zeit haben diesen Guide zu lesen, laden wir Sie ein unsere Vergleichstabelle herunterzuladen:

Dieser Artikel handelt die Ähnlichkeiten und Unterschiede der Plattformen Piwik PRO Analytics Suite und der als Universal Analytics bekannten Google Analytics Version ab. Bald stellen wir Ihnen einen detaillierten Vergleich zwischen Piwik PRO Analytics Suite und Google Analytics 4 vor.

Inhaltsverzeichnis

Die Anzahl an Features und Modulen

Google bietet ein Analytics und Tag Management System an. Piwik PRO hingegen bietet Ihnen neben dem Analytics Modul, Tag Manager und Consent Manager im Core-Plan auch eine Customer Data Platform (CDP) im Enterprise-Plan. Die Module erlauben Ihnen sich an ein breites Spektrum an Datenschutzverordnungen zu halten. Mit dem Enterprise Plan erfassen Sie die gesamte Customer Journey, erstellen vollständige User Profile (einheitliche Kundenbilder) und verwenden diese in Ihren On-Site Retargeting Kampagnen.

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Google Analytics Piwik PRO Core Piwik PRO Enterprise
Analytics
Tag manager
Customer Data Platform
Consent Manager

Hosting Optionen

Gehen wir nun zu den Datenspeicher-Optionen.

Im Falle von Google Analytics erhalten Sie ein zufällig zugeteiltes Public Cloud Hosting. Bei Piwik PRO Enterprise wählen Sie zwischen folgendem:

  • Cloud Datenzentren in den Niederlanden, Singapur, USA und Deutschland
  • Eine aus vielen Azure und AWS Private Cloud Regionen
  • On-Premises Hosting Option mit einem Standort Ihrer Wahl

Mit Piwik PRO Core erhalten Sie sicheres Cloud-Hosting in Deutschland.

Zusammengefasst bedeutet das:

Google Analytics Piwik PRO Core Piwik PRO Enterprise
Cloud
Private Cloud
On-Premises (self-hosted)

Datenverarbeitung, Konnektivität und Tracking-Flexibilität

Der nächste Punkt sind die Wege, mit denen Sie Ihre Daten sammeln und verarbeiten und dann mit verschiedenen Tools verbinden. Mehr Möglichkeiten bieten mehr Freiraum beim Nutzen Ihrer Analytics Plattform. 

Eine genaue Beschreibung, welche Wege der Datensammlung es gibt, finden Sie hier.

Datenaktualität

Die Aktualität Ihrer Daten beschreibt die Zeit, die benötigt wird, um Daten zu sammeln, zu verarbeiten und an Berichte weiterzuleiten. Im Falle von Google Analytics:

Die Latenz der Datenverarbeitung beträgt 24 bis 48 Stunden. Für Standardkonten, die mehr als 200.000 Sitzungen pro Tag an Analytics senden, werden die Berichte nur einmal täglich aktualisiert. Aktualisierungen von Berichten und Messwerten können dadurch bis zu zwei Tage verzögert werden. Damit sie innerhalb eines Tages verarbeitet werden, müssen Sie die Anzahl der von Ihrem Konto gesendeten Sitzungen auf weniger als 200.000 pro Tag reduzieren.
[…]

Wenn Daten zum Tagesverlauf verfügbar sind, enthalten diese unter Umständen nicht alle Ereignisse, da einige Treffer aufgrund von Implementierungs- oder Netzwerkeinschränkungen verzögert sein können.
[Quelle]

In Piwik PRO werden Berichte der gleichen Datengröße (oder sogar größer) in 30 Minuten oder weniger erstellt.

Data Sampling

In Produkten wie zum Beispiel Google Analytics, werden Ihre Daten aggregiert und als zufälliger Datensatz an Sie übermittelt. Das heißt, dass Sie nicht sicher sein können, ob Ihre Berichte den gesamten Traffic zeigen, bedeutsame Trends ankündigen, oder ob sie daneben liegen.

Google Analytics wendet Daten-Sampling automatisch an, sobald Sie das monatliche Limit von 500.000 Sessions erreichen. Mit Piwik PRO auf der anderen Seite, ist Sampling optional. Nutzen Sie Sampling, beispielsweise, wenn Ihre Website mehr als eine Milliarde Aktionen pro Monat verzeichnet, um die Schnelligkeit zu erhöhen, mit der Sie auf Ihre Daten zugreifen. 

Was die Traffic-Limits betrifft,  also die Anzahl der Zugriffe, die Sie dank der Plattform monatlich verfolgen, bei Google Analytics sind es 10 Millionen Aktionen. Gleichzeitig können Sie mit Piwik PRO Core bis zu 500.000 Zugriffe tracken, während das Limit des Enterprise-Plans je nach Konfiguration 1 Milliarde Zugriffe oder mehr beträgt.

Zugriff auf Rohdaten, API Reporting & Integration mit BI Tools

Wenn es um Datenkonnektivität geht, gibt es einige Unterschiede zwischen den Plattformen. Der Größte ist die Möglichkeit auf Rohdaten durch API, BigQuery, CSV- Export und Tableau-Konnektor zuzugreifen. Hier bietet Piwik PRO eindeutig einen Vorteil. 

Trotzdem ist es wichtig zu sagen, dass beide Produkte API-Features anbieten. Eine Reporting-API extrahiert Daten aus Ihren Berichten. Beide Anbieter ermöglichen Ihnen Ihr Analytics mit gängigen BI- und Datenvisualisierung-Software zu integrieren. Trotzdem beschränkt sich diese Möglichkeit bei Google Analytics auf aggregierte Daten.

Limit der Properties

Schauen wir uns die Anzahl der Properties an, die jedes Produkt unterstützt. Mit Piwik PRO Enterprise nutzen Sie eine unlimitierte Anzahl an Properties und Views. Das Limit von Piwik PRO Core liegt bei 10. Google Analytics dagegen erlaubt 50 Properties pro Instanz.

Hier eine kurze Zusammenfassung:

Google Analytics Piwik PRO Core Piwik PRO Enterprise
Aktualität der Daten 24 – 48 Stunden 30 Minuten 30 Minuten
Data-Sampling automatisches Sampling für mehr als 500 Tsd. Sessions im Monat kein standardmäßig
Monatliche Aktionslimits 10 Mio. 500.000 1 Mrd.+
Zugriff auf Rohdaten durch API u. Tableau-Konnektor durch API, BigQuery, CSV-Export u. Tableau-Konnektor
Zugriff auf historische Rohdaten
Reporting-API
Integrationen mit gängiger BI- und Datenvisualisierungssoftware (z. B. Tableau, Power BI) begrenzt auf aggregierte Daten
Limit der Properties/Websites 50 properties 10 unlimitiert

Piwik PRO vs Google Analytics – Reporting-Features und Integrationen

Auf den ersten Blick sehen beide Plattformen ähnlich aus, da sie Ihnen folgendes erlauben:

  • Web und mobile Apps mit JavaScript und SDKs zu tracken.
  • Einsichten in User-Aktionen und Charakteristiken mit Audience-, Akquise- und Verhaltensberichte zu erhalten.
  • Benutzerdefinierte Berichte, Dashboards und Widgets zu nutzen.

Aber der Teufel steckt im Detail. Schauen wir uns doch genauer an, was wir von beiden Anbietern erwarten können.

Personenbezogene Daten verarbeiten

Wenn Sie personenbezogene Daten sammeln und verarbeiten möchten, ist Google Analytics nicht der richtige Partner für diese Aufgabe. Im Google Help Center lesen Sie folgendes:

Aus Gründen des Datenschutzes (für Nutzer) dürfen gemäß den Google-Richtlinien keine Daten an Google weitergegeben werden, die Google als personenidentifizierbare Informationen identifizieren oder nutzen kann. Dazu gehören unter anderem E-Mail-Adressen, persönliche Mobiltelefonnummern und Sozialversicherungsnummern… [Quelle]

Dies bedeutet, dass auch Ihre Berichte auf Nutzerebene in GA von personenbezogenen Daten befreit werden müssen. Andernfalls verstoßen Sie gegen die Nutzungsbedingungen der Plattform, was dazu führen kann, dass Google Ihr GA-Konto sperrt.

Piwik PRO erlaubt Ihnen in beiden Plänen personenbezogene Daten (sensible Daten eingeschlossen) zu sammeln und deren Datenschutz und Datensicherheit zu gewährleisten, indem der Consent Manager und zusätzliche Datenschutzmaßnahmen genutzt werden. Lesen Sie weiter, denn wir gehen später darauf ein.

Analytics in sicheren Mitgliedschaftsbereichen

Abhängig von der Branche, in der Sie tätig sind, bestellen Ihre Kunden in sicheren Mitgliedsbereichen Ihre Produkte, kaufen neue Services, planen Termine oder überprüfen ihr Kreditkartenguthaben.

Sollten Sie sich dazu entschließen solche Informationen zu erfassen und zu analysieren, müssen Sie sicher sein, dass die Software, die Sie nutzen, das höchste Niveau an Datenschutz und Sicherheit bietet. 

Google Analytics gibt Ihnen keine Kontrolle über den Speicherort der Daten. Die Software nutzt die von Ihnen gesammelten Daten, um Service von Google zu verbessern und teilt Ihre Daten mit zahlreichen Produkten – Google Ads und DoubleClick inklusive. Diese Gründe zeigen, dass es nicht das richtige Produkt zum Analysieren von Daten aus sensiblen Bereichen Ihrer Website oder App ist. 

Mit Piwik PRO erhalten Sie volle Kontrolle über die gesammelten Daten. Mit dem Enterprise-Plan entscheiden Sie selbst, wo Sie die gesammelten Informationen speichern – in einer Public Cloud, Private Cloud oder Ihrem eigenen Umfeld. Mit Piwik PRO Core hingegen erhalten Sie sicheres Cloud-Hosting in Deutschland. 

Sobald Sie den Consent Manager anwenden, schützen Sie die Daten Ihrer Besucher zusätzlich und erfüllen auch rechtliche Anforderungen.

Multi-Kanal Attribution

Die Customer Journey endet selten in einer einzigen Session. Die Tatsache erschwert die Analyse, welchem Kanal oder welchem Touchpoint Sie die Conversion anrechnen sollen. Sowohl Piwik PRO als auch Google Analytics bieten Ihnen Multi-Kanal Attribution Tools, die Sie bei dieser Aufgabe unterstützen.

Neben vordefinierten Attributionsmodellen erhalten Sie benutzerdefinierte Varianten, die Ihren geschäftlichen Anforderungen entsprechen. Sie können Folgendes analysieren:

  • Conversion-Pfade – Verkehrskanäle (Kanal, Medium, Quelle/Medium, Quelle), die Besucher verwenden, bevor sie konvertieren
  • Zeit bis zur Conversion – wie viele Tage brauchen Besucher, um zu konvertieren?
  • Pfadlänge – die Touchpoints, die Besucher verwenden, bevor sie konvertieren
  • Vergleichen Sie Attributionsmodelle wie Last-Click, Positionbased Attribution, First-Click, Last-Non-Direct-Click, Time-Decay, Linear und benutzerdefinierte Varianten, um Kanäle und Touchpoints umfassend und ausführlich auszuwerten.
Modellvergleichsbericht in Piwik PRO

Ferner können Sie mit Google Analytics Ihre Attributionsberichte segmentieren. Es bietet Ihnen datengetriebene Attributionsmodelle, die auf Algorithmen basieren und mit denen Sie konvertierende und nicht konvertierende Pfade bewerten.

Modellvergleichsbericht in Google Analytics

Hier die Berichte und Funktionen, die Sie in diesem Attributionssatz finden:

Google Analytics Piwik PRO (Core & Enterprise)
Vordefinierte Attributionsmodelle
Benutzerdefinierte Attributionsmodelle
Modellvergleichs-Tool
Conversion-Pfade
Zeit bis zur Conversion
Pfadlänge
Datengetriebene Attribution

Funnel Analytics

Schauen wir uns jetzt Funnel-Berichte an. In Piwik PRO bilden Sie Funnel aus jeder Art von Pageview und benutzerdefiniertem Event. Zusätzlich sind Funnel:

  • Retroaktiv – sie zeigen historische Daten, die vor der Definition des Funnels getrackt wurden
  • Sofort nach Erstellung verfügbar
  • Flexibel – sie benötigen kein Ziel als letzten Schritt
  • Filtrierbar – sie erlauben Ihnen jeden Schritt im Funnel auf einem höchst granulären Level zu definieren
Funnel-Bericht in Piwik PRO

Es spielt keine Rolle wann Sie sich dafür entscheiden Ihren Funnel zu erstellen. Sie werden immer Zugriff auf den kompletten Datensatz von historischen und neuesten User-Aktionen haben.

Im Gegensatz dazu steht die Funnel-Visualisierung von Google Analytics:

  • Ein Ziel muss angegeben werden.
  • Kann nicht auf ein spezifisches Segment angewendet werden.
  • Bezieht keine historischen Daten ein. [Quelle]
Funnel-Visualisierung in Google Analytics

User Flow Berichte

User Flow Berichte von Piwik PRO bieten Ihnen folgende Optionen:

  • Erstellen Sie User Flow Berichte für Pageviews, Downloads, Search, benutzerdefinierte Events und mehr. 
  • Zeigen Sie eine Aufschlüsselung der Dimensionen in Bezug auf Sessions an, beispielsweise Dimensionen wie Kanäle, Referrers oder Kampagnen. 
  • Fügen Sie bis zu 10 Interaktionen hinzu.

Der User Flow in Piwik PRO hat drei Einstellungen, die Ihnen helfen die Wege Ihrer Kunden zu analysieren:

  • Standard: Zeigt Ihnen die nächsten Interaktionen nach der Schlüsselinteraktion.
  • Transition: Veranschaulicht die Interaktionen vor und nach der Schlüsselinteraktion.
  • Reverse: Zeigt die Interaktionen vor der Schlüsselinteraktion an.
User Flow Bericht in Piwik PRO

Google Analytics andererseits, bietet ein breites Spektrum an Flow-Report-Arten:

  • Behavior Flow
  • Goal Flow
  • Users Flow
  • Events Flow
  • Funnel Visualization
  • Google Play Referral Flow

Der Varietät entgegenkommen folgende Einschränkungen, die Sie in Piwik PRO nicht sehen:

  • Flow-Berichte unterstützen nur Session-basierte Segmente. Nutzerbasierte Segmente sind für Flow-Berichte deaktiviert. Sie können nur ein einzelnes Segment auf einen Ablaufbericht anwenden.
  • Flow-Berichte können keine Daten für mehr als 100.000 Sitzungen anzeigen. Wenn der Datensatz mehr als 100.000 Sitzungen enthält, werden die erfassten Daten in den Flow-Berichten gesampelt angezeigt. Passen Sie den Datumsbereich an, um die Anzahl der Sitzungen im Bericht zu verringern. [Quelle]
Users Flow Bericht in Google Analytics

Network Domain und Service Provider Dimensionen

Wenn Sie den Datenverkehr Ihrer Mitarbeiter weglassen, konzentrieren Sie sich auf jene Daten, die sich auf externe Besucher beziehen – nämlich auf Ihre gegenwärtigen und zukünftigen Kunden.

Service Provider Dimension in Piwik PRO

Sie übernehmen in Piwik PRO die Kontrolle über Ihre Berichte, welche es ermöglichen den internen Traffic für jede Website und App, oder den gesamten Account zu ignorieren. 

In Google Analytics hingegen fehlen die Network Domain und Service Provider Dimensionen. Im Endeffekt wird dies zu einer Herausforderung, ungewollte Quellen von Ihren Berichten zu trennen.

Benutzerdefinierte Channelgruppierung

Piwik PRO und Google Analytics bieten Ihnen eine praktische Funktion: benutzerdefinierte Channelgruppierung. Sie organisieren damit flexibel Ihren eingehenden Traffic. Sie können alle Traffic-Quellen mit Ihrer Website in einer von Ihnen definierten Channegruppierung verbinden.

Fassen Sie zum Beispiel ähnliche Referrer-URLs in eine Gruppe zusammen. Nehmen Sie den Facebook-Traffic und die verschiedenen Subdomänen, die er verwendet. Anstatt mehrere Zeilen in Ihrem Quelle/Mediumbericht zu behalten (jede für Facebook-Traffic), nutzen Sie nur eine: Facebook Organic.

Mit Piwik PRO erstellen Sie bis zu 10 Gruppen in einer benutzerdefinierten Gruppierung, aber diese Obergrenze kann erhöht werden. Mit Google Analytics hingegen erstellen Sie bis zu 50 Gruppen.

Metasites

Metaseiten lassen Sie Daten aus zwei oder mehr Websites verbinden und als Ganzes analysieren. Sie sparen Zeit ein, die Sie sonst verwenden würden, um Daten der verschiedenen Seiten zu kopieren und zusammenzurechnen. Stattdessen sehen Sie alle nötigen Daten auf einen Blick:

Metasites Bericht in Piwik PRO

Dieses Feature erhalten Sie in Piwik PRO, wobei Google Analytics es nicht unterstützt.

Echtzeit Analytics

Echtzeit-Berichte erlauben Ihnen in Google Analytics die Aktivität auf Ihrer Website, die gerade passiert, zu beobachten. Sie sehen etwa, wie viele Besucher gerade auf Ihrer Website sind, mit welchen Seiten oder Events sie interagieren und welche Ziele sie erfüllen. 

Sie haben diese Option mit Piwik PRO nicht. Momentan haben Daten eine 30 minütige Verzögerung bei Sessions, bevor diese im Session-Log angezeigt werden. Eine komplette Echtzeit-Berichterstellung ist für die Zukunft jedoch geplant.

Integrationen

Integrationen sind ein wichtiges Thema in der Analytics. Sie bieten die Flexibilität, die eine Organisation benötigt, um eine Plattform an das individuelle Analytics-Projekt anzupassen.

Piwik PRO bietet Ihnen:

  • Die volle Integration mit der Search Console ermöglicht Ihnen GSC und Analytics Daten zu vereinen.
  • Google Ads Integration – ermöglicht Ihnen Ihr Marketing Budget und Kampagnen-Resultate zu überblicken.
  • Zusätzliche synchrone Tag-Templates erlauben Ihnen Ihnen A/B Testing-Tools wie Optimizely, VWO und AB Tasty zu nutzen.

Ohne jemanden zu überraschen, bietet Google Analytics eine native Integration mit Google Ads, Google Search Console und A/B Testing-Tools.

SharePoint Analytics

Wenn Ihre Organisation SharePoint nutzt, möchten Sie vielleicht eine Analytics Plattform, die zusätzlich zum Tracken Ihrer Websites und Apps, auch das Nutzerverhalten innerhalb Ihres digitalen Workspace analysiert. 

Diese Option erhalten Sie im Rahmen des Piwik PRO Enterprise Plans. Dabei lässt er Sie:

  • Herausfinden, wie Ihre User mit Ihren Publikationen und News Web Elementen umgehen – was sie mögen, für später speichern, folgen und kommentieren.
  • Analytics Daten mit Userprofil-Attributen bereichern, die vom Sharepoint Active Directory kommen, wie zum Beispiel User-Login, User Display Name, Office Location, Abteilung und Job-Titel.
  • Ihre internen E-Mail Kampagnen tracken.
  • Ihre Berichte mittels Team und Office Location organisieren.
SharePoint Analytics Piwik PRO

Um mehr über die Möglichkeiten unseres SharePoint Analytics zu erfahren, besuchen Sie diese Seite.

Google Analytics bietet keine dedizierte Integration mit SharePoint an. Es ist möglich GA manuell mit Ihrem Intranet zu verbinden, aber dies weist einige schwerwiegende Nachteile auf. Unter anderem können Sie keine SP-spezifischen User-Eigenschaften tracken oder personenbezogenen Daten (z. B. aus Ihrem Active Directory) sammeln und hochladen.

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Google Analytics Piwik PRO Core Piwik PRO Enterprise
Standard Berichterstattung für Web und mobile Apps
Property-übergreifende Rollup-Berichte (Metasites)
Persönliche Daten und PII verarbeiten (sensible Daten inkludiert) nur verschlüsselte PII erlaubt (min. SHA256) unverschlüsselte und verschlüsselte PII erlaubt unverschlüsselte und verschlüsselte PII erlaubt
Rechtskonformes Tracken sicherer Mitgliederbereiche
Funnel-Berichte Grundlegend Erweitert Erweitert
User Flow Berichte
User-Level Berichte
Ohne PII
Network Domain und Service Provider Dimensionen
Benutzerdefinierte Berichte
Detailliertes Echtzeit-Berichterstellung
Benutzerdefinierte Dashboards
Dedizierte SharePoint Analytics
Search Console Integration
Google Ads Integration
A/B Testing Integration Nativ Tag-Templates aus externen Tools Tag-Templates aus externen Tools

Dies ist nur eine Kostprobe der Fähigkeiten, die beide Plattformen zum Thema “Berichterstattung” anbieten. Wenn Sie eine komplette Liste der Features einsehen möchten, laden Sie sich unser E-Book herunter: Piwik PRO Core & Enterprise vs. Google Analytics & Google Analytics 360.

Tag Manager

Piwik PRO und GA bieten einen Tag Manager mit einem weiten Spektrum an Features. Darunter fallen die Unterstützung asynchroner Tags, eine extensive Trigger-Bibliothek, Konditionen und Tag-Templates, sowie benutzerdefinierte Tags, Variablen und Analytics-Tag-Templates. Sie können auch den Tag und Debug Modus aktivieren und Konfigurationen zwischen Ihren Websites exportieren und importieren.

Piwik PRO Tag Manager unterstützt synchrone Tags, die ein kurzes Aufblitzen des originalen Content verhindern, sobald Sie A/B-Tests durchführen. Dazu stehen Ihnen Content-Personalisierung und benutzerdefinierte Pop-Ups zur Verfügung, um Ihre Marketing-Kampagnen mit zugeschnittenen Bannern, Ads & HTML Elementen zu verbessern.

Dank der Integration von Piwik PRO mit dem Consent Manager, passen Sie Ihr Tracking gemäß Datenschutz-Präferenzen Ihrer User an und verhindern den Abschuss von Tags, bevor Sie eine eindeutige und freie Einwilligung der User erhalten.

Diese Funktionen finden Sie im Google Tag Manager nicht.

Eine kurze Zusammenfassung:

Google Analytics Piwik PRO (Core & Enterprise)
Unterstützung asynchroner Tags
Unterstützung synchroner Tags
Tag-Template-Bibliothek
Analytics Tag-Templates
Benutzerdefinierte Tags
Benutzerdefinierte Pop-Ups
Content-Personalisierung (Banner, Ads & HTML Elemente)
Bibliothek mit Triggern & Konditionen
Tag Manager Variablen
Test & Debug Modus
Import/Export der Tag-Konfiguration
Changelog
Datenschutz Features (Opt-Out & Opt-In)
Zero Cookie Load
Stellen Sie basierend auf den Datenschutz-Präferenzen Ihrer Besucher ein, wie und ob Tags ausgelöst werden
Integration mit einem Consent Manager

Datenschutzbestimmungen einhalten

Mit der steigenden Anzahl an Datenschutzbestimmungen, müssen Unternehmen darauf achten, wie sie Nutzerdaten erfassen und verarbeiten. In diesem Abschnitt erfahren Sie, welches Produkt Sie bei dieser Aufgabe besser unterstützt.

Kontrolle über gesammelte Daten

Wenn Ihr Analytics Anbieter Ihnen volles Eigentum der Daten versichert, dann haben nur Sie, als einzige Partei Zugang zu den Informationen Wenn Ihr Analytics Anbieter Ihnen volle Kontrolle über die gesammelten Daten versichert, dann haben nur Sie, als einzige Partei Zugang zu den Informationen über Ihre Kunden und User und kontrollieren, wie die Daten genutzt werden.

Dies ist bei Google Analytics nicht der Fall. Wie schon besprochen, nutzt das Produkt Ihre Analytics Daten, um deren Service zu verbessern und die Information, die Sie mit GA sammeln, werden dann auch noch mit Klienten anderer Google Produkte geteilt, wie etwa:

  • Google Ads
  • YouTube
  • und anderen Google-Produkten

In Google’s Privacy & Terms lesen Sie folgendes:

Auf vielen Websites und in vielen Apps werden Google-Dienste eingesetzt, um die Inhalte zu verbessern und auf Dauer eine kostenlose Nutzung zu ermöglichen. Durch die Integration unserer Dienste werden über diese Websites und Apps Daten an Google übermittelt.

Wenn Sie eine Website besuchen, auf der Werbedienste wie AdSense oder Analysetools wie Google Analytics verwendet werden oder Videoinhalte von YouTube eingebettet sind, sendet Ihr Webbrowser automatisch bestimmte Informationen an Google. Hierzu gehören auch die URL der besuchten Seite und Ihre IP-Adresse. Unter Umständen setzen wir auch Cookies in Ihrem Browser oder lesen die bereits vorhandenen Cookies. Auch durch Apps, in denen Werbedienste von Google zum Einsatz kommen, werden Daten an Google übermittelt, zum Beispiel der Name der App und eine spezifische Kennziffer für Werbezwecke.

Mit Piwik PRO bleiben Sie der alleinige Besitzer Ihrer Daten. In Verbindung mit flexiblem Daten-Hosting erlaubt Ihnen diese Herangehensweise mehr Anwendungsbereiche in Analytics. Sogar wenn Sie sensitive Daten verarbeiten oder in einer Industrie arbeiten, die strikten Datenschutz verlangt – möge es das Gesundheitswesen, Finanzwesen oder der Öffentlichkeitsbereich sein – Sie haben die Möglichkeit First-Party Daten zu sammeln, ohne die Einhaltung der Datenschutzmaßnahmen zu verletzen.

DSGVO und Datenanonymisierung

Neue Datenschutzgesetze, Europas DSGVO und Frankreichs CNIL mit eingeschlossen, verpflichten Sie eine Software zu verwenden, die Ihre Bemühungen zum Datenschutz unterstützt. 

Leider kommt Google Analytics hier zu kurz. Um den Anforderungen gerecht zu werden, verlangt GA von Ihnen alle personenbezogenen Daten zu löschen, außer:

 Online-Kennzeichnungen (einschließlich Cookie-Kennungen), Internet-Protokoll-Adressen und Gerätekennungen, vom Kunden vergebene Kennzeichnungen [Quelle]

Um personenbezogene Daten zu verwenden, empfiehlt Google Analytics die IP Adressen zu anonymisieren und andere Identifikatoren mit dem Minimum der Hashing-Anforderung von SHA256 zu verschlüsseln. Hier finden Sie die Leitfäden von Google, wie Sie die PII-Sammlung ausschließen und IP Adressen anonymisieren

Jedoch ist Hashing keine ausreichende Methode der Anonymisierung. Unter der DSGVO werden gehashte Daten weiterhin als personenbezogene Daten angesehen und benötigen zum Sammeln und Verarbeiten der Daten eine eindeutige Einwilligung. Google Analytics bietet keinen Mechanismus, der dabei hilft. 

Piwik PRO auf der anderen Seite, bietet Ihnen zwei Wege an, den Datenschutz einzuhalten:

  1. Indem Sie den Piwik PRO Consent Manager aktivieren. Es ist eine Software, die dazu dient die Entscheidungen und Anfragen über den Consent der jeweiligen Nutzer zu sammeln, zu verwalten und zu speichern. Sie konfigurieren sie mittels visuellen Interface.
  2. Indem Sie Ihre Daten anonymisieren. Sobald Sie nur anonymisierte Daten erfassen möchten oder jemand Ihre Einwilligungsanfrage ignoriert, bietet Ihnen Piwik PRO drei Methoden an:
    1. Anonyme Daten sammeln mit Cookies und Sessiondaten
    2. Anonyme Daten sammeln ohne Cookies aber mit Sessiondaten
    3. Anonyme Daten sammeln ohne Cookies und Sessiondaten

Alle drei basieren auf dem datenschutzfreundlichen Ansatz von Analytics. Mehr Informationen zu den einzelnen Trackingmethoden und vor allem dem anonymen Tracking finden Sie hier.

Datenresidenzgesetze

Zahlreiche Länder, wie Deutschland, Australien, Kanada, Indien, Russland, China und die Schweiz haben Gesetze verabschiedet, die Unternehmen dazu auffordern persönliche Daten der jeweiligen Einwohner innerhalb der Grenzen des gleichen Landes zu speichern. 

Die Auflagen sind schwer zu erfüllen, wenn Sie Google Analytics nutzen, da es keine Flexibilität in Sachen Server-Standort bietet – Ihre Daten werden in verschiedenen Google Datenzentren gespeichert. Hier finden Sie die ganze Liste.

Mit Piwik PRO Enterprise wählen Sie zwischen multiplen Private Cloud Regionen von Microsoft Azure und AWS, oder speichern Sie die Daten auf Ihren eigenen Servern. Dies ermöglicht Ihnen die Einhaltung der Auflagen von Datenresidenzgesetzen. 

Piwik PRO Core bietet Ihnen eine sichere Cloud-Datenspeicherung in Deutschland.

Google Analytics Piwik PRO Core Piwik PRO Enterprise
100 % Datenkontrolle
Daten an Dritte weitergegeben
Lokale Darenresidenz nur Deutschland
DSGVO konform
LGPD konform
Integrierter Consent Manager (inkl. Consentanfragen-Mamangement)
Eignet sich für Unternehmen, die sensitive Daten verwalten: Bankwesen, Regierungen, Telecoms und Gesundheitswesen

Support und Customer Care

Je besser der Customer Support ist, desto schneller werden Ihre Herausforderungen mit der Plattform gelöst und dringende Fragen ruckzuck beantwortet. Immerhin, nicht jeder muss ein herausragender Analytics-Experte sein. Aber die Hilfe eines geschulten und erfahrenen Support-Teams bringt Sie eindeutig näher an dieses Ziel.

Im Fall von Google Analytics und Piwik PRO Core nutzen Sie die umfangreiche Online-Dokumentation und die Hilfe der Community.

Als Piwik PRO Enterprise Kunde erhalten Sie folgende Vorteile:

Ein dedizierter Customer Success Manager hilft Ihnen beim Definieren Ihrer Unternehmensbedürfnisse. Diese legt er in umsetzbare Ratschläge für die Nutzung der Plattform um, bietet ein Produkttraining an und ist die erste Anlaufstation, sobald Sie Fragen zu der Plattform haben sollten. 

Detaillierte Dokumentation der Infrastruktur-Richtlinien für die optimale Produktleistung bei einer On-Premise Installation.

Personalisiertes Onboarding und Support, um Ihnen beim Set-Up und der Konfiguration Ihrer Analytics-Instanz zu helfen. Eine SLA versichert, dass alle Ihre Bedürfnisse abdeckt werden. Dieses Service wird, in Kooperation mit Ihrem internen Team, per Fernzugriff oder vor Ort bereitgestellt.

Ein dedizierter Service Delivery Manager ist Ihre erste Anlaufstation, sobald Sie Notfälle oder eine Herausforderung mit der Analytics-Performance haben.

Benutzerdefinierte Integrationen und Entwicklungen (zusätzl. Service) integrieren die Piwik PRO Analytics Suite mit Ihrem Daten-Ekosystem (z.B. CRM oder BI Tool) und passen die Plattform durch benutzerdefinierte Entwicklungen an Ihre Bedürfnisse an. 

Das Analytics Consulting (zusätzl. Service) berät Sie in Sachen Tracking und Berichterstattung, um Sie Ihren Unternehmenszielen näherzubringen.

Benutzerdefinierte Schulungen und Workshops auf Abruf (zusätzl. Service) bringt Ihnen bei, wie Sie Analytische Erkenntnisse im täglichen Geschäft anwenden.

24 Stunden Überwachung und sofortige Handlung bei Vorfällen versichert Ihnen, dass Ihre Plattform reibungslos funktioniert.

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Google Analytics Piwik PRO Core Piwik PRO Enterprise
Self-Service Help Center
Community Forum
Live Chat Support
E-Mail Support
Dedizierter Support Spezialist
Dedizierter Customer Success Spezialist
Personalisiertes Onboarding & Implementierung
Personalisiertes Produkttraining
Analytics Consulting
Benutzerdefinierte Integrationen & Entwicklungen
SLA 99 % Verfügbarkeitsgarantie

Datensicherheit

Piwik PRO und Google Analytics führen externe Sicherheitsüberprüfungen durch und bieten Ihren Kunden ein Datenhosting auf einer redundanten, ISO 27001 und SOC 2 zertifizierten Infrastruktur. Sie lassen Sie auch den Zugang auf Ihre Analytics-Instanz verwalten, indem Sie Benutzergruppen erstellen und ihnen unterschiedliche Berechtigungsstufen zuweisen.

Piwik PRO und Google sind beide ISO 27001 zertifizierte Unternehmen.

Jetzt richten wir unseren Fokus jedoch auf die Unterschiede in ihrem Ansatz zur Datensicherheit.

Einhalten der HIPAA

Wenn Sie im amerikanischen Gesundheitswesen Daten sammeln möchten, wissen Sie sicherlich, dass die Verwaltung der Daten gemäß der HIPAA – The Health Insurance Portability and Accountability Act of 1996 – ernstzunehmende Datenschutzauflagen mit sich bringt. Diese können mit den meisten gängigen Web Analytics Produkten, inklusive Google Analytics, nicht eingehalten werden. 

In diesem Leitfaden zu „Best Practices zur Vermeidung des Versands von personenidentifizierbaren Informationen“ erklärt Google ausdrücklich Folgendes:

Sofern nicht anders schriftlich von Google angegeben, beabsichtigt Google nicht, Google Analytics dazu zu verwenden, Verpflichtungen gemäß dem Health Insurance Portability and Accountability Act (“HIPAA”) einzugehen, und sichert nicht zu, dass Google Analytics HIPAA-Anforderungen erfüllt. Wenn Sie eine Rechtspersönlichkeit oder Geschäftspartner einer Rechtspersönlichkeit im Rahmen des HIPAA sind oder werden, dürfen Sie Google Analytics nicht für einen Zweck oder in irgendeiner Art und Weise verwenden, bei der geschützte Gesundheitsdaten (Protected Health Information) involviert sind. Dies gilt nicht, falls Google zuvor schriftlich einer solchen Verwendung zugestimmt hat.

Mit Piwik PRO Enterprise auf der anderen Seite, sammeln und speichern Sie PHI (geschützte Gesundheitsinformationen) Rechtskonform mit den On-Premise und Cloud Hosting Plänen.

Piwik PRO Core ist so sicher und datenschutzfreundlich wie der kostenpflichtige Plan für die Plattform. Da es jedoch Server in der Europäischen Union verwendet, erfüllt es nicht die Anforderungen der HIPAA.

Um mehr darüber zu erfahren, besuchen Sie unsere HIPAA Website.

SAML-Integration

Lassen Sie uns abschließend über SAML (Security Assertion Markup Language) sprechen – einen offenen Standard für den Austausch von Authentifizierungs- und Autorisierungsdaten zwischen Parteien. Bei Piwik PRO ist die Integration sofort einsatzbereit. Bei Google Analytics müssen Sie jedoch ein GSuite Enterprise-Nutzer sein, um auf diese Funktion zugreifen zu können.

Hier ist eine Übersicht über diesen Abschnitt:

Google Analytics Piwik PRO Core Piwik PRO Enterprise
Komplette Server Redundanz
ISO 27001 zertifizierte Datenzentren
SOC 2 zertifizierte Datenzentren
HIPAA konform
Externe Sicherheitsprüfungen
SAML-Integration Nur mit GSuite Enterprise
User Access Management

Piwik PRO vs. Google Analytics – welche Plattform sollten Sie wählen?

Wir hoffen, dass wir mit diesem umfassenden Vergleich einige Ihrer Fragen zu Ähnlichkeiten und Unterschieden zwischen Piwik PRO und Google Analytics beantworten konnten.

Wenn Sie jedoch einen noch tieferen Vergleich der Plattformen lesen möchten, finden Sie diesen in unserem eBook Piwik PRO Core & Enterprise vs. Google Analytics & Google Analytics 360.

Hier listen wir über 100 Produktfunktionen auf, einschließlich Methoden zur Datenvisualisierung, Berichttypen und mehr.

Sie sind noch nicht sicher, welche Plattform Sie wählen möchten? 

Nutzen Sie den kostenlosen Core Plan und legen Sie los. Sie benötigen mehr? Vereinbaren Sie eine Demo Ihrer idealen Piwik PRO Konfiguration.

Autor

Karolina Lubowicka

Content Marketer

Karolina ist Content Marketer und Social Media Managerin bei Piwik PRO. Sie bringt viel Erfahrung als Copywriter mit sich und versteht es dem Leser komplexe Themen des Datenschutzes & der DSGVO verständlich näherzubringen.

Mehr von diesem Autor lesen

Autor

Sebastian Synowiec

Content Marketing Specialist

Content Marketer Sebastian, verbindet bei Piwik PRO User Experience, Webanalyse und Datenschutz mit der Kunst der leichten Feder. Als erfahrener Texter bringt er jeder Zielgruppe auch komplexe Zusammenhänge und neue Entwicklungen näher. LinkedIn Profil

Mehr von diesem Autor lesen