KPIs – Der Schlüssel zur erfolgreichen Webanalyse (inkl. kostenlosem Whitepaper)

Published: April 18, 2019 Updated: April 4, 2019 Autor Kategorie Analytics, Best Practices, How Tos & Use Cases

Im Online Marketing ist die Erfolgsmessung der digitalen Kanäle einer der wichtigsten Bestandteile. Die Analyse sollte sich jedoch immer auf die Unternehmensziele konzentrieren. So kann sichergestellt werden, dass die Zahlen für das eigene Business relevant sind.

Um für diesen klaren Fokus innerhalb des Unternehmens zu sorgen werden Key Performance Indicators (KPIs) eingesetzt.

KPIs stellen eine Kennzahl dar, mit der der Fortschritt organisatorischer Zielsetzungen im Unternehmen gemessen wird.

Damit die KPIs am Ende auch wirklich einen Mehrwert liefern, sollten sie klar formuliert sein und sich auf die wesentlichen Ziele konzentrieren. Zudem sollten nur eine Handvoll KPIs ausgewählt werden, die die individuellen Anforderungen des Unternehmens widerspiegeln.

In unserem kostenlosen Whitepaper geben wir Ihnen Tipps, wie Sie die richtigen KPIs formulieren und zeigen anhand von Beispielen, was gute KPIs ausmachen. Zudem wird der komplette KPI-Prozess betrachtet, um darzustellen, wie man nach der Definition weiter verfährt.


Lernen Sie alles über KPIs – Von der richtigen Definition bis hin zur Datenanalyse und den entsprechenden Handlungsableitung.

Zum kostenlosen Whitepaper

Starke vs. schwache KPIs

KPIs sind keine x-beliebigen bzw. standardisierten Messwerte. Sie sollten schnell und einfach darstellen, welchen Erfolg eine bestimmte Maßnahme erzielt. Darüber hinaus sollte ersichtlich sein, inwiefern diese Handlung zur Erreichung des übergeordneten Unternehmensziels beigetragen hat.

Damit KPIs dieses Ziel erfüllen, sollte darauf geachtet werden, dass sie SMART sind. Das bedeutet:

  • Specific (spezifisch)
  • Measurable (messbar)
  • Achievable (erreichbar)
  • Result-oriented (ergebnisorientiert)
  • Time-bound (auf einen Zeitraum bezogen)

Daraus lässt sich ableiten, dass KPIs als schwach angesehen werden, wenn:

  • sie keine Entwicklung darstellen,
  • nicht über einen Zeitraum gemessen wurden und/oder
  • nicht das Ergebnis einer einzelnen Maßnahme messen.

Diese Eigenschaften treffen leider oft auf KPIs zu, da sie falsch gewählt oder nicht richtig angewendet wurden. Es entstehen somit Zahlen und Messwerte, die nur aussagen WAS passiert ist, aber nicht WIESO.

Doch die Auswertung von KPIs und die Gegenüberstellung von einem KPI zum definierten Zielwert verfolgt genau das Ziel: Es soll dem Management zeigen, welche Optimierungsmaßnahmen und Handlungen notwendig sind, um das übergeordnete Unternehmensziel zu erreichen.

KPIs – Ein fortlaufender Prozess

Nach der Definition passender KPIs – und vor der Ableitung von Optimierungsmaßnahmen – werden die entsprechenden Daten gesammelt, analysiert und die Ergebnisse in Reports dargestellt.

Dies lässt sich vereinfacht als fortlaufenden Prozess beschreiben, da die KPIs stetig neu analysiert werden müssen. Nur so lässt sich erkennen, welche Entwicklungen stattgefunden haben und ob die abgeleiteten Optimierungen erfolgreich waren.

Fazit

Nur mit Hilfe von starken KPIs kann eine Webanalyse von Grund auf erfolgreich verlaufen. Bei der Formulierung von KPIs gibt es einiges zu beachten. KPIs müssen individuell auf das Unternehmen abgestimmt sein. Es nützt daher nichts, eine Liste der zehn besten KPIs zu verwenden. Für diesen Schritt, der gleichzeitig auch der wichtigste ist, sollte genügend Zeit eingeräumt werden.

Sobald die relevanten KPIs formuliert sind, folgt die übliche Datensammlung und -analyse. Es ist wichtig, am Ende auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse die entsprechenden Handlungen abzuleiten. Zudem muss der Prozess immer wieder durchlaufen werden, um Veränderungen frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu reagieren.


Lernen Sie alles über KPIs – Von der richtigen Definition bis hin zur Datenanalyse und den entsprechenden Handlungsableitung.

Zum kostenlosen Whitepaper

Autor:

Veronika Fachinger, Content Marketing Manager DACH

Sie hat immer ein Auge auf aktuelle Trends und Entwicklungen im Online Marketing und kreiert täglich wertvollen Content für Piwik PRO in Deutschland.

Mehr Artikel von diesem Autor

Share