Data Processing Agreement (DPA)

Ein Data Processing Agreement (DPA), auf deutsch der Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV, ehemals: Auftragsdatenverarbeitungsvertrag) wird von Unternehmen (Data Controller, Datenverantwortliche) abgeschlossen, wenn personenbezogene Daten durch einen weisungsabhängigen Dienstleister (Data Processor, Datenverarbeiter) verarbeitet werden. Der DPA sichert beide Parteien ab und regelt für beide Seiten die Besonderheiten im Umgang mit personenbezogenen Daten. Dazu zählen zum Beispiel Umfang und Zweck der Speicherung und Datenverarbeitung. Zusätzlich gewährleistet der DPA die durch die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erforderlichen Datenschutzmaßnahmen.

Auch interessant:
Die 7 wichtigsten Bestandteile eines Auftragsverarbeitungsvertrags

Piwik PRO vs Adobe Analytics: Treffen Sie die beste Entscheidung für Ihr Unternehmen

By Peter Curac-Dahl, Tatjana Hein in Analytics

Die Auswahl der richtigen Analytics-Software richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen Ihres Unternehmens. Die Branche, in der Sie arbeiten, und die Art der Daten, die Sie sammeln, bestimmen diese Anforderungen. Wenn Sie dem Datenschutz, der Sicherheit oder einem zuverlässigen Support Priorität einräumen, sind Ihre Webanalyse-Optionen möglicherweise begrenzt. Unter Berücksichtigung dieser und vieler weiterer […]

Read more

Google Tag Manager Alternative: Darum fühlen Sie sich bei Piwik PRO sofort zu Hause

By Sebastian Voigt in Best Practices, How Tos & Use Cases, Tag Manager

Sie nutzen Google Analytics, möchten eigentlich zu einer datenschutzfreundlichen Alternative wechseln, trauen sich aber nicht so richtig?In diesem Artikel zeigen wir Ihnen anhand unseres Tag Managers, wieso Sie sich in der Piwik PRO Analytics Suite sofort zurechtfinden werden. Wir schauen uns anhand eines Beispiels an, wie gängige Tags, Trigger und Conditions bzw. Bedingungen im Piwik […]

Read more