Neues Feature: Piwik PRO AdWords Analytics

Veröffentlicht: September 1, 2016 Update: August 3, 2018 Autor , Kategorie Advertising, News, Events und Pressemitteilungen

Regelmäßig entwickeln wir Premium-Features und erweitern unsere Analysemethoden. Das neueste Feature ist die Google AdWords Integration (beta). In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie von der Piwik PRO AdWords Integration profitieren können.

Welche Vorteile bietet die AdWords-Integration?

Die AdWords Integration in Verbindung mit der Piwik PRO Analytics-Suite bietet Ihnen ausführliche Berichte und somit tiefgehende Erkenntnisse über Ihre AdWords-Kampagnen.
Als Marketer geben Sie in Verbindung mit AdWords sehr viel Geld aus. Ob Ihre Ausgaben sinnvoll eingesetzt werden, und ob Sie die richtigen Zielgruppen mit Ihren Kampagenn adressieren, die auf Ihrer Website auch Conversions auslösen, können Sie mit Piwik anschaulich verifizieren. Die Standardauswertungen aus AdWords können mit wichtigen Websitedaten angereichert werden und Sie erfahren mehr über die Customer Journey Ihrer Paid-Media-Besucher.

Welche Daten sind in den AdWords-Berichten enthalten?

Klicken Sie auf den Tab ‘Referrers’, um das Menü auszuklappen. Klicken Sie anschließend auf ‘AdWords’, um eine Übersicht über Ihre Kampagnen und Adgroups zu erhalten. Ein AdWords-Performance-Bericht kann z.B. so aussehen:

Piwik AdWords Performance Bericht
AdWords Performance Bericht


Zu den bekannten Metriken gehören:

  • Klicks
  • Kosten
  • Besuche
  • Aktionen
  • Bounce Rate
  • Conversions
  • Einnahmen
  • ROI
  • Gewinn

Hinzu kommt, dass Sie Ihre Daten in verschiedene Formate konvertieren können. (CSV, TSV, XML, Json, Php).

Segmentierung des AdWords-Traffics

Hierbei handelt es sich um die klassischen Analysedaten von AdWords, die nun in Piwik importiert werden. Mithilfe einer benutzerdefinierten Segmentierung können Sie nun den AdWords-Traffic filtern. Die Berichte zu Ihren AdWords-Kampagnen können dann direkt auf Ihrem Piwik-Dashboard angezeigt werden.

Wichtig: Im folgenden Beispiel wird davon ausgegangen, dass die URLs der AdWords-Anzeigen mit Kampagnen-URLs getaggt wurden. In diesem Fall ist die Quelle=Google und das Medium=cpc (CostperClick).

Piwik PRO vs. Google Analytics - Der ultimative Vergleich

Was sind die Vorteile, Nachteile, Gemeinsamkeiten und Unterschiede? Wir liefern Ihnen Antworten und einen vollständigen Überblick.

Zum Whitepaper Piwik PRO vs. Google Analytics

benutzerdefinierte Segmentierung


Ausführliche Informationen über die benutzerdefinierte Segmentierung in Piwik PRO, erhalten Sie in unserem Blogpost (englisch) zu diesem Thema an.

Ziele für AdWords-Kampagnen festlegen

Nutzen Sie Ziele in Piwik PRO, um Daten über den Erfolg oder Misserfolg Ihrer Kampagnen zu erhalten. Vergleichen Sie die Ziel-Conversions der AdWords-Besucher mit den Besuchern, die über andere Quellen auf Ihre Website gelangt sind oder mit dem Gesamttraffic.

Präzise Analysen des ROI Ihrer Kampagnen

Fügen Sie den Zielen, die durch AdWords-User erreicht wurden, einen festen Wert zu. So erfahren Sie genau, wie wertvoll ein einzelner AdWords-User für Sie ist. Wenn Sie Piwik PRO E-Commerce Analytics implementieren, können Sie genau ermitteln, welchen Umsatz Ihre AdWords-Besucher generieren, wie groß die Warenkörbe sind u.v.m.

Eine ganze Reihe von anderen Piwik PRO Metriken

Um Ihre Kampagnen adäquat bewerten zu können, sollten Sie die Qualität der Besucher analysieren, die durch Ihre AdWords-Anzeigen und -Banner auf Ihre Website gelangen. Sie können dafür die anderen Piwik PRO Metriken zu Rate ziehen. Dazu zählen beispielsweise: Page Views, auf der Seite verbrachte Zeit, Klickpfad, Bounce Rate u.v.m.
Die AdWords-Integration zeigt Ihnen vom Klick auf Ihre Anzeige bis hin zur Conversion alles, was Sie wissen müssen.

Außerdem können Sie Ihren AdWords-Daten Ereignisse, virtuelle Seitenaufrufe und benutzerdefinierte Dimensionen zuordnen, um noch komplexere Ziele und Conversions zu tracken.

Echtzeit-Metriken können segmentiert werden.
Mit dem Besucher-Log (Bild unten) können Sie sich Daten auf Benutzerebene ansehen.

Piwik Echtzeit Metriken
Echtzeit Metriken

Einfache und schnelle Integration Ihres Google AdWords-Accounts in Piwik PRO

Um Ihren Google AdWords-Account in Piwik PRO zu integrieren, folgen Sie einfach diesen Schritten:

  1. Öffnen Sie das Admin-Panel in Ihrer Piwik PRO-Instanz
  2. Klicken Sie auf Integrieren
  3. Wählen Sie AdWords verbinden aus
  4. Bestätigen Sie Ihre ID und klicken Sie anschließend auf Verbinden
  5. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Account an
  6. Akzeptieren Sie die Piwik PRO-Applikation
  7. Die Daten werden in Piwik importiert. Sie können starten!

Das Mapping zwischen den Google AdWords- und Piwik-Kampagnen wird im Kampagnen-Management Fenster konfiguriert. Für jede AdWords-Kampagne muss eine Piwik PRO Seite und eine Kampagne festgelegt werden.

Zur Zeit befindet sich die AdWords-Integration im Beta-Stadium. Wir erweitern die Integration noch um weitere Analysemöglichkeiten. Die finale Version wird in den nächsten Monaten komplett ausgerollt.

Dieser Artikel erschien zuerst in unserem englischen Blog von Matthew La Fontaine.

Der große Web Analytics Anbieter Vergleich

Vergleichen Sie die Key-Features und das Leistungsspektrum von Piwik PRO mit Google Analytics 360, Adobe Analytics, Webtrends und etracker

Zum kostenlosen Web Analytics Vergleich

Tags für diesen Artikel

Autor:

Timo Mueller, Content Marketer

Mehr Artikel von diesem Autor

Autor:

Matthew La Fontaine, Content Marketer

Mathew ist ein Übersetzungsgenie und Copywriter.

Mehr Artikel von diesem Autor

Share