Hunderte Websites mit dem Piwik PRO Tag Manager verwalten

Veröffentlicht: Oktober 30, 2016 Update: August 24, 2018 Autor , Kategorie Analytics, Best Practices, How Tos & Use Cases, Tag Manager

Die Implementierung eines Web Analytics-Codes für einzelne Webseiten ist heutzutage ein Kinderspiel und schnell von der IT erledigt. Aber was passiert, wenn man für mehrere dutzend oder hunderte Websites verantwortlich ist und eine neue Web Analytics-Software integriert werden muss? Dann gerät man schnell unter Zeitdruck und steht vor einer echten Herausforderung. Hinzu kommt, dass es mit der Implementierung des Standard-Codes nicht getan ist und es später auch möglich sein muss, unkompliziert weitere Features und Snippets dem Code hinzuzufügen. Mit Piwik PRO können Sie all das annähernd automatisch realisieren.

Mit dem Piwik PRO Tag Manager ist es Ihnen möglich, alle Ihre Websites an einem Ort und auf einem Dashboard zu verwalten – fast gänzlich ohne IT-Support. Diesen benötigen Sie nur einmal, beim ersten Einrichten des Piwik PRO Tag Managers. Anschließend kann der Tracking-Code ganz leicht über das Dashboard des Piwik PRO Tag Managers implementiert werden.

Der große Tag Manager Anbieter Vergleich

40 Key Features der 6 führenden Tag Management Anbieter haben wir für Sie verglichen: Google Tag Manager, Tealium, Adobe Dynamic, Segment, Ensighten und Piwik PRO

Zum kostenlosen Tag Manager Vergleich

Piwik Konfiguration für eine neue Website

Um zukünftig den Piwik PRO Manager für das Piwik-Tracking einzusetzen, muss vorab ein Ort konfiguriert werden, wo die Daten zukünftig gespeichert werden sollen. Hierfür rufen Sie in Piwik den Administrationsbereich auf und klicken auf +Add a new website.

Piwik PRO neue Website hinzufügen
Eine neue Website in Piwik PRO hinzufügen

Vergeben Sie nun einen Namen für Ihre Website, lassen das URL-Feld aber frei.

Piwik PRO Tag Manager Konfiguration – Den Piwik Main-Code implementieren

Der Piwik PRO Tag Manager Code muss in den Sourcecode jeder Website integriert werden, die zukünftig getrackt werden soll. Dafür ist es notwendig einen Container zu erstellen. Dieser einzige Container wird von allen Websites genutzt und eingebettet.

Als nächstes starten Sie die Konfiguration, um den Piwik-Code in die Websites zu implementieren. Dafür verwenden Sie den Piwik Main-Code und passen eine integrierte Variable an. Kopieren Sie erst einmal den Piwik-Code aus dem Administrationsbereich. Er wird folgendermaßen aussehen:

<!-- Piwik -->
<script type="text/javascript">
var _paq = _paq || [];
_paq.push(["setDomains", "example.com"]);
_paq.push(['trackPageView']);
_paq.push(['enableLinkTracking']);
(function() {
var u="//piwik.example.com/";
_paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']);
_paq.push(['setSiteId', 1]);
var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0];
g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s);
})();
</script>
<noscript><p><img src="//piwik.example.com//piwik.php?idsite=1" style="border:0;" alt="" /></p></noscript>
<!-- End Piwik Code -->

Dieser Code ist nur für eine einzelne Domain modifiziert. Dementsprechend wird diese nun angepasst.

Ändern Sie folgenden Code:

<script>
_paq.push(["setDomains", "example.com"]);
</script>

in:

<script>
_paq.push(["setDomains", {{ Page Hostname }}]);
</script>

Dafür verwenden Sie eine integrierte Piwik PRO Tag Manager Variable.

Mit diesem angepassten Tracking-Code erstellen Sie einen neuen Tag mit dem Namen Piwik Tracking Code. Im Bild sehen Sie die folgenden Schritte: Benennen Sie den neuen Tag (1), wählen Sie Asynchronous custom HTML tag (2), kopieren Sie nun den modifizierten Code in den HTML-Tag-Editor (3). Die notwendige Variable können Sie im rechten Menü auswählen.

Piwik PRO Tag Manager customized Piwik Tracking Code
Benutzerdefinierten Piwik Code in den Piwik PRO Tag Manager hinzufügen

In diesem Screenshot verwenden wir weiterhin piwik.example.com als eine Beispiel-URL des Piwik-Dashboards und 1 als Page-ID. Diese Angaben müssen Sie entsprechend mit Ihren Daten anpassen.

Anschließend erstellen Sie einen einfachen Trigger, der erlaubt, dass der neue Tag auf all Ihren Websites gefeuert wird.

Piwik PRO Tag Manager Trigger Konfigurator
Piwik PRO Tag Manager Trigger Konfigurator für alle Websites

Kostenlose Tag Manager Demo

Lernen Sie alle Vorzüge unseres leistungsstarken Tag Managers in einer persönlichen Demo kennen.

Kostenlosen Demo-Termin vereinbaren

Zusätzliche benutzerdefinierte Variable konfigurieren

An dieser Stelle haben Sie noch die Möglichkeit, eine zusätzliche Funktionalität zu implementieren, die auf einer benutzerdefinierten Variable von Piwik beruht.
Dieses Feature sendet weitere Informationen an Piwik über den Hostnamen der Website, welche der User besucht. Diese Informationen stehen im Visitor Log zur Verfügung und können bei individuellen Segmenten eingesetzt werden.

Um diese benutzerdefinierte Variable zu implementieren, erstellen wir einen neuen Tag namens Piwik Hostname Variable (1), wählen wiederum Asynchronous custom HTML tag aus (2) und fügen folgenden Code in den HTML-Tag-Editor ein:

<script>
_paq.push(['setCustomVariable',1,"Hostname",{{ Page Hostname }},"visit"]);
_paq.push(['trackPageView']);
</script>
Piwik PRO Tag Manager customized Piwik Tracking Code
Benutzerdefinierten Piwik Variablen Code in den Piwik PRO Tag Manager hinzufügen

Als Trigger verwenden Sie denselben wie oben und feuern ihn auf alle Seiten. Speichern Sie die Konfiguration und den Tag und klicken Sie anschließend auf veröffentlichen.

Weitere Nutzung und Tipps für den globalen Einsatz des Tag Managers

Nachdem der Piwik-Code über den Tag Manager integriert ist, können Sie global über alle Websites hinweg neue Tags anlegen. Hier noch ein paar Tipps für die weitere Anwendung:

  • Nutzen Sie den Page Hostname, wenn Sie einen Trigger konfigurieren, der nur auf eine spezielle Domain abzielen soll
  • Nutzen Sie die {{ Page hostname }} Variable im JavaScript-Code, wie wir sie in diesem Fallbeispiel verwendet haben
  • Setzen Sie reguläre Ausdrücke bei der Trigger-Kondiguration ein, um eine große Anzahl an Domains zu integrieren.
  • Denken Sie daran, wenn Sie Trigger ohne weitere Bedingungen benutzen, dass der Tag über all Ihre Websites hinweg gefeuert wird – dies ist hilfreich für die Integration neuer Features und Tools, die überall eingesetzt werden sollen.

Sie suchen einen leistungsstarken Tag Manager?

40 Key Features der 6 führenden Tag Management Systeme haben wir für Sie verglichen: Google Tag Manager, Tealium, Adobe Dynamic, Segment, Ensighten und Piwik PRO

Zur kostenlosen Tag Manager Checkliste

Tags für diesen Artikel

Autor:

Britta Behrens, Marketing Manager DACH

Sie liebt und lebt digitales Marketing. Tagtäglich beschäftigt sie sich mit Web Analytics, SEO, SEA, Social Media und Content-Marketing.

Mehr Artikel von diesem Autor

Autor:

Szymon Grzesiak, Marketing Tech Lead

Mehr Artikel von diesem Autor
 Ein Vergleich der 5 führenden Tag Management-Systeme

Share