6 nützliche Features in Analytics-Software für staatliche und öffentliche Unternehmen

Veröffentlicht: Juni 10, 2015 Update: April 24, 2018 Autor Kategorie Analytics

Screen Shot 2015-06-09 at 16.50.03

Kürzlich sind wir auf den Technology Usage Report on Traffic Analysis Tools von W3 Techs gestoßen, als wir einen Blick auf die Liste der bekanntesten Website werfen wollten, die Piwik nutzen. Eine ganze Reihe von Domains auf der Liste ließen Verbindungen zu staatlichen oder öffentlichen Unternehmen vermuten, die .gov- oder .edu-Erweiterungen nutzen. Deswegen haben wir uns Gedanken gemacht: Gibt es irgendwelche speziellen Features, die diese Plattform nicht nur für Unternehmen, sondern auch für staatliche Einrichtungen attraktiv macht? Wir sind auf 6 Haupt-Features gekommen, die Piwik interessant für den öffentlichen Bereich machen. Schauen wir rein!


1. PRIVATSPHÄRE

Für viele, wenn nicht sogar alle staatliche Stellen ist das Respektieren der Privatsphäre ihrer Bürger ausschlaggebend. Öffentliche Einrichtungen können an strikte Vorschriften gebunden sein. Laut John Edwards, dem Privacy Commissioner von Neuseeland, erreichen Schutz von Daten und Privatsphäre bald höchste Priorität in der Unternehmenstechnologie. Die Leute werden im öffentlichen Bereich ähnliche Erwartungen wie im privaten haben.

Piwik wird für seine Hingabe hinsichtlich des Privatsphärenschutzes empfohlen von Organisationen wie dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz (ULD), dem Center for Data Privacy Protection in Frankreich (CNIL) und dem bereits erwähnten Privacy Commissioner von Neuseeland.

Piwik liefert vier Haupt-Features, die fortgeschrittene Privatsphärenschutz-Maßnahmen ermöglichen:
 

  • Automatisches Anonymisieren von Besucher-IP-Adressen
  • Datenerhalt
  • Einbinden eines Web Analytics Opt-Out-Features auf deiner Seite (mithilfe von iFrame)
  • Respektierung von DoNotTrack-Einstellung

Du kannst mehr über diese Features in unserem User Guide erfahren: Privatsphäreneinstellungen in Piwik konfigurieren.


Web Analytics & DSGVO - Das sollten Sie wissen!

In unserem Whitepaper zeigen wir Ihnen, wie Sie in 12 einfachen Schritten Ihre Analytics-Software DSGVO-konform einsetzen

Zum kostenlosen Whitepaper DSGVO & Web Analytics

2. KONTROLLE ÜBER DATEN

Regierungen sollten ihre Bevölkerung beschützen und vermeiden ihre persönlichen Informationen gegenüber globalen Firmen preiszugeben, gerade in Zeiten der allgemeinen Sorge vor möglichen digitalen Gefahren. Lass uns die Risiken anhand des bekannten Beispiels von Google Analytics abwägen, das bei schätzungsweise 60% sämtlicher Websites genutzt wird.

GA ermöglicht Google alle Besucher der Website und ihre angesehenen Seiten zu kennen. Durch andere Services, wie AdSense, kann Google ein sehr akkurates Bild der meisten Seiten und ihrer Besucher erstellen und diese Daten können genutzt werden, um sich via AdWords ein benutzerdefiniertes Publikum zu bilden. Natürlich ist das für viele inakzeptabel.

Auf der Gegenseite hosten staatliche Stellen, die sich für Piwik entscheiden, die Instanz auf ihrer eigenen Infrastruktur und die Daten werden in ihren eigenen MySQL-Datenbanken getracked. Durch die Installation von Piwik auf ihren eigenen Servern können Regierungen an einem Ort Daten sammeln, lagern und analysieren, ohne sie an Dritte weitergeben zu müssen. Folglich legen Institutionen stets viel Wert auf die volle Kontrolle über ihre Daten.


3. ERLEICHTERUNG VON ANPASSUNG UND INTEGRATION

Anpassung und einfaches Modifizieren ist ein Standard-Feature von vielen, wenn nicht allen Open-Source-Plattformen. Piwik ist in dieser Hinsicht nicht anders und ermöglicht Benutzern den Code beliebig zu erweitern. Es kann mit einer Vielzahl von Plugins verbessert und problemlos in viele verschiedene Formen von Software integriert werden, die bereits von staatlichen Einrichtungen genutzt werden.

Ein großartiges Beispiel für diese Flexibilität bietet ein Intranet Analytics-System, dass für das Amt für Fischerei und Ozeane entwickelt wurde, ein Teil der kanadischen Regierung. Piwik musste in das bereits existierende System einer Single Sign-On-Lösung implementiert werden, die Privatsphäre von DFO-Benutzern schützen und sich dem Erscheinungsbild und dem Benutzergefühl des bisherigen Systems anpassen. Das Piwik PRO-Team bewerkstelligte all diese Anforderungen.


Analytics & DSGVO = Piwik PRO

Wir sorgen dafür, dass Sie sich wegen der DSGVO nicht mehr den Kopf zerbrechen müssen. Wir bieten Ihnen professionelle Analytics - DSGVO ready.

Kostenlosen Demo-Termin vereinbaren

4. KOSTEN SENKEN

Staatliche Stellen sahen sich schon immer damit konfrontiert, die effizienteste Lösung zu finden ohne die übermäßige Ausgabe von öffentlichen Geldern. Ursprünglich war die Senkung der Kosten der Hauptgrund, warum staatliche Einrichtungen sich für Open Source zu interessieren begannen. Laut den Ergebnissen des Ponemon Instituts sind diese Tage allerdings vorbei. Die wachsende Zahl von IT-Profis bevorzugen kommerzielle Open Source-Produkte, weil diese mehr Raum für Modifizierungen bieten, um besser zu den jeweiligen Zielen zu passen. Nichts desto trotz sind professionelle, auf Open Source-Software basierende Lösungen in der Regel kostengünstiger.


5. PROFESSIONELLER SUPPORT

Trotz der Notwendigkeit die Kosten zu senken, waren staatliche Stellen sehr skeptisch gegenüber Open Source-Projekten. Geschützte Software erschien praktischer durch Anbieter, die den Einrichtungen den Ärger abnahmen. In den frühen 2000ern fand ein sprunghafter Anstieg der Verwendung offener Lösungen in öffentlichen Institutionen statt, darunter auch einige, die ihre eigenen Projekte in die Wege leiteten. Aber nicht jede Einrichtung hat die Ressourcen eigene Lösungen zu entwickeln, weswegen professioneller Support zwangsläufig nötig wird.

Der gesamte Code, Dokumentationen, User-Foren und Anleitungen für Piwik sind kostenlos erhältlich. Es gibt allerdings auch die Option von Premium-Services für Klienten, die genannte Lösungen benötigen. Seit 2013 hat das Piwik PRO-Team zahlreichen Institutionen mit dem Setup, der Konfiguration, der Handhabung von Piwik und mit Schulungen und der Implementierung benutzerdefinierter Features geholfen. Und ja, die Gebühren sind deutlich günstiger als die von geschützter Software.


6. SKALIERUNG ZUR HANDHABUNG VON HIGH TRAFFIC

Staatliche Websites können täglich hohes Traffic-Aufkommen registrieren. Stell dir einen online Bürger-Service vor, dessen Website so viele Besuche generiert, dass es zu schwierig für die Standardversion der Analytics-Software wird mitzukommen. Eine Menge Besucher auf einer staatlichen Website zu verbuchen ist überlicherweise gut, bedarf aber vielleicht einer fortgeschritteneren Lösung, die einem solchen Umfang an Traffic gewachsen ist.

In den vergangenen Jahren haben sich die Piwik-Ersteller auf gravierende Leistungsverbesserungen konzentriert – nun kann es mit Leichtigkeit Millionen von Seitenaufrufen und Tausende von registrierten Websites gleichzeitig verarbeiten. Mit jedem neuen der regelmäßigen Releases wird Piwik besser. Das Piwik PRO-Team bietet außerdem Enterprise-Services an, um noch höheren Traffic stemmen zu können.


Zusammenfassend gibt es einige Faktoren, die Piwik geeignet machen für öffentliche Einrichtungen. Zu allererst: Die Verpflichtung gegenüber Privatsphären- und Datenschutz macht es zu einer guten Wahl für Institutionen, die strikten Vorschriften unterliegen. Durch seinen Open Source-Ursprung kann Piwik leicht angepasst und in anderer Software integriert werden, während es völlig kostenlos erhältlich ist, mit keinen Limitierungen oder Einschränkungen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit von professionellem Services und Custom Development, um bestimmte Anforderungen der Institution zu erfüllen – gib uns einfach Bescheid. Durch regelmäßige Verbesserungen ist Piwiks Standardversion bereits äußerst leistungsstark und wird auch mit hohem Traffic gut fertig. Warum also keinen Versuch wagen?

Dieser Artikel erschien zuerst in unserem englischen Blog von Ewa Bałazińska.

Finden Sie die richtige Enterprise Analytics Software - In 4 einfachen Schritten

In unserem Whitepaper zeigen wir Ihnen, wie Sie die richtige Analytics-Plattform für Ihr Unternehmen finden

Zum kostenlosen Whitepaper

Tags für diesen Artikel

Autor:

Alexander Gulentz, Geschäftsführer Piwik PRO GmbH

Alexander Gulentz ist Entwickler und Analytics-Spezialist und berät und betreut Unternehmen und Organisationen bei der Implementierung und dem produktiven Einsatz der Piwik PRO Marketing Suite.

Mehr Artikel von diesem Autor
 Ein Vergleich der 5 führenden Web-Analytics-Anbieter

Share