Opt-Out

Opt-Out bezeichnet einerseits ein Einwilligungsverfahren im Online-Marketing und andererseits die Abmeldung von Services, zu denen ein User sich zuvor angemeldet hat.

Das Opt-Out als Einwilligungsverfahren ist im Online-Marketing unzulässig. Bei diesem Einwilligungsverfahren wird angenommen, dass der User einverstanden ist, beispielsweise seine Daten zu werbezwecken zu teilen, solange er dem nicht aktiv widerspricht und den Dienst deaktiviert. Eine vorausgewählte Checkbox für die Anmeldung zum Newsletter zählt beispielsweise dazu. Aktuellen Datenschutz-Standards entsprechend sollte das Double-Opt-In-Verfahren eingesetzt werden, bei dem der User aktiv der Anmeldung zustimmen und diese anschließend erneut via Link bestätigen muss.

Das Opt-Out als Abmeldung kann einerseits eine nachträgliche Abmeldung von z. B. einem Newsletter sein (aktives Opt-Out), oder das explizite Abwählen einer Anmelde-Checkbox (passives Opt-Out).

Ideenvalidierung – Von der Idee bis zur Umsetzung

By Engin Eser, Tatjana Hein in Best Practices, How Tos & Use Cases

Gerade bei der Produktentwicklung ist es wichtig Ressourcen sinnvoll einzusetzen. Schnell sind neue Ideen gefunden und es geht an die Umsetzung. Doch was ist, wenn Sie viel Zeit, Mühe und Geld investiert haben und dann feststellen, dass Ihr neues Produkt oder Service einfach auf keinerlei Interesse bei potentiellen Kunden trifft? Daher sollten Sie noch vor […]

Read more

Cookie-Consent-Banner: So schmecken Ihre Cookies auch Datenschützern

By Sebastian Voigt in Datenschutz, DSGVO

Sie sind nicht allein, wenn die Stichworte Cookie-Banner, Einwilligung / Consent und Opt-in bei Ihnen für Kopfzerbrechen sorgen. Doch das muss gar nicht sein.Tatsächlich ist es recht eindeutig, wie Websitebetreiber mit dem Thema Consent für die Verwendung von Cookies umgehen sollten. Die Rechtslage ist – nicht zuletzt durch neuerliche Urteile des EuGH – in den […]

Read more