Zurück zum Blog
Web Analytics News: Piwik heißt ab sofort Matomo Analytics – Piwik PRO bleibt Piwik PRO

Web Analytics News: Piwik heißt ab sofort Matomo Analytics – Piwik PRO bleibt Piwik PRO

Datum Januar 9, 2018 Autor Kategorie Analytics, News, Events und Pressemitteilungen

Piwik – Das Open Source Projekt für self-hosted Analytics hat sich mit sofortiger Wirkung einen neuen Namen gegeben. Ab sofort heißt Piwik: Matomo.

Der Gründer Matthieu Aubry und sein Core-Team geben als Grund an, dass Sie nach zehnjähriger erfolgreicher Entwicklung Ihre Vision nochmals untermauern und hervorheben wollen. Der neue Name soll neue Energie freisetzen und ein neues Kapitel aufschlagen.

After an epic 10 year journey creating and perfecting the best open digital analytics solution, we felt it was a good time to refresh our brand to reflect how far we have come and to reaffirm our vision: To create, as a community, the leading international open source digital analytics platform, that gives every user full control of their data. – Matthieu Aubry, creator of Piwik

In Anbetracht der bald in Krafttretenden EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) fühlen sie sich bestätigt von Anfang an, die richtige Mission verfolgt zu haben: Jedem Websitebetreiber die volle Kontrolle über die eigenen Analytics-Daten zu geben und gleichzeitig die Privatsphäre der User zu respektieren

Web Analytics & DSGVO - Das sollten Sie wissen!

In unserem Whitepaper zeigen wir Ihnen, wie Sie in 12 einfachen Schritten Ihre Analytics-Software DSGVO-konform einsetzen

Zum kostenlosen Whitepaper DSGVO & Web Analytics

Aubry hebt hervor, dass die Namensänderung lediglich ein Rebranding ist. Die Werte und Vision, die mit Piwik begründet wurden, sind dieselben und werden fortbestehen. Matomo Analytics wird mit diesen Gedanken weiterentwickelt.

Matomo Analytics bleibt wie Piwik Open-Source

Matomo wird wie zuvor Piwik als Open-Source Projekt fortgesetzt werden und für alle Anwender kostenfrei sein. Hinter den Kulissen gibt es auch keinen Wechsel oder eine Übernahme. Matthieu Aubry wird mit dem Core-Entwicklerteam und der Community Matomo fortführen.

Dem Piwik-Gründer und Entwicklern war es wichtig einen Namen zu finden, der aus einer Kombination aus Open Source, Privacy und Free besteht. Ein solches Akronym zu finden, das einprägsam und weltweit einsetzbar ist, gestaltete sich allerdings als schwierig. Bis sie auf den Namen Matomo stießen.

Matomo bedeutet Offenheit

Der Name Matomo hat in Japan die Bedeutung „Honesty“ (Ehrlichkeit /Ehrenhaftigkeit /Offenheit). So konnten Sie einen Bezug zum Kern Ihres Analytics-Projekts herstellen. Ein weiterer Aspekt ist für sie, nun einen Namen gewählt zu haben, der einzigartig ist. Das Mission Statement, das für Piwik galt, wird auch weiterhin für Matomo gelten:

To create, as a community, the leading international open source digital analytics platform, that gives every user full control of their data

Matomo formerly known as Piwik kann ab sofort in der Version 3.2.1 heruntergeladen werden. Die erste offzielle Matomo Version 3.3.0 wird laut der Entwickler in den kommenden Tagen erscheinen und zum Download auf Matomo.org bereitstehen. Das Major Release Matomo 4.0 soll in diesem Jahr erscheinen und DSGVO compliant sein. Dementsprechend müsste diese Version vor dem 28.5.2018 erscheinen – der Stichtag der DSGVO.

Welche Auswirkung hat die Umbenennung auf Piwik PRO? Klare Antwort: Keine.

Die Umbenennung des Open-Source Projekts hat auf uns keine Auswirkung. Wir als Piwik PRO werden die Marke Piwik weiter pflegen und in unserem Namen bewahren. Unsere Analytics-Software baut auf den Wurzeln von Piwik auf. 2013 starteten wir mit Enterprise-Level-Support und Services für Unternehmen und entwickelten für Piwik Plug-Ins und Integrationen. 2014 starteten wir einen Cloud-Hosting-Service für Piwik PRO Web Analytics. In den letzten 3 Jahren hat sich Piwik PRO rasant weiterentwickelt.

Aus der reinen Analytics-Software ist mittlerweile eine Marketing-Suite erwachsen. Zusätzlich zur erweiterten Analytics-Suite enthält unsere Software einen Tag Manager, eine Customer Data Platform für detaillierte Customer-Journey-Analysen und -Tracking sowie ein Modul zur Content- und Website-Personalisierung. Intranet-Analytics für Microsoft SharePoint und Atlassian Confluence sind weitere Eigenentwicklungen.

Piwik PRO ist ein zu 100% eigenständiges Unternehmen und bietet Enterprise-Analytics und Marketing-Lösungen an – DSGVO compliant.

Piwik PRO vs. Piwik (Matomo) – Was sind die Unterschiede?

Den besten Überblick, wie stark sich Piwik PRO mittlerweile von Piwik (Matomo) unterschiedet, erhalten Sie auf unserer ausführlichen Vergleichstabelle Piwik PRO vs. Matomo.

Wir werden die weitere Entwicklung von Matomo Analytics beobachten und begleiten. Auch wenn wir nun im Namen getrennt sind, wir teilen die gleiche Überzeugung: Analytics & Privacy gehören eindeutig zusammen.

Gehen Sie mit uns den nächsten Schritt im Data-Driven Marketing

Gerne zeigen wir Ihnen in einer persönlichen Demo die Piwik PRO Marketing Suite: Analytics, Tag Manager, Personalisierung & Customer Data Platform in einer Software vereint - DSGVO ready.

Kostenlosen Demo-Termin vereinbaren

Tags für diesen Artikel

Autor:

Britta Behrens, Marketing Manager DACH

Sie liebt und lebt digitales Marketing. Tagtäglich beschäftigt sie sich mit Web Analytics, SEO, SEA, Social Media und Content-Marketing.

Mehr Artikel von diesem Autor
New Call-to-action

Share