Wie Web-Analysten mit einem Tag Manager bessere Insights erhalten

Veröffentlicht: September 26, 2017 Update: August 24, 2018 Autor Kategorie Best Practices, How Tos & Use Cases, Tag Manager

Digitales Marketing ist weit gekommen. Es ist immer komplexer geworden und verlangt von Marketingfachleuten, dass sie in der Lage sind, eine enorme Zahl an Tools zu koordinieren und zu managen, um die präzisesten und die erkenntnisreichsten Daten zu erhalten. Das bedeutet oft, dass das Marketing-Team die Kontrolle über Teile seiner Arbeit verlieren kann, sodass es die Hilfe des Development-Teams benötigt; insbesondere wenn es um dem Umgang mit Website-Codes geht.

Andererseits können Tag-Management-Systeme dafür sorgen, dass Digital-Marketing-Fachleute auf effektive Weise die Kontrolle über Digital-Marketing-Daten zurück erlangen. Web-Analytics kann einfacher und effizienter werden, da die meisten Aktionen, die Zugang zu Ihren Website-Codes erforderten, nun mit minimaler Fachkenntnis ohne die Hilfe des IT-Teams durchgeführt werden können.

So ist es kein Wunder, dass Josh West von Analytics Demystified die Nützlichkeit von Tag-Management-Solutions für Web-Analytics hervorhebt, wenn er sagt: Der wahrlich großartigste Teil von Tag Management ist, wie es digitales Marketing “demokratisiert” hat.

“Inwiefern?”, dürften Sie sich vielleicht fragen. Ganz einfach: Tag-Management-Tools haben nicht nur die Mauern zwischen IT und Marketing niedergerissen, sondern auch zwischen Einzelteams innerhalb des Marketings […].

Vielleicht sind Sie immer noch nicht überzeugt. “Die Kontrolle zurückerlangen”, “demokratisiertes digitales Marketing” – alles klingt ein wenig vage. Und ich kann nur zustimmen.

Die Vorteile der Kopplung von Web-Analytics mit Tag Managern zu theoretisieren ist eine Sache, aber konkrete Beispiele aufzuzeigen eine komplett andere. Nun, warum sollten Sie Ihre Zeit mit Einleitungen verschwenden – fangen wir also direkt an!

Hier sind zwei wichtige Gründe, die Ihnen im Detail zeigen, wie man einen Tag Manager mit Web-Analytics nutzt und wie man von deren Kooperation profitieren kann.

Der große Tag Manager Anbieter Vergleich

40 Key Features der 6 führenden Tag Management Anbieter haben wir für Sie verglichen: Google Tag Manager, Tealium, Adobe Dynamic, Segment, Ensighten und Piwik PRO

Zum kostenlosen Tag Manager Vergleich

Sind meine Artikel ansprechend genug? Tracken Sie Events mit einem Tag Manager

Beginnen wir mit einem einfachen Beispiel, um herauszufinden, ob Ihr Content genug Aufmerksamkeit auf sich zieht, um Ihre Besucher beispielsweise von einem Besuch auf Ihrem Social-Media-Kanal zu überzeugen. Das ist eine Frage, die von Marketern oft gestellt wird, jedoch ist dies schwierig zu messen.

Es ist toll zu wissen, dass Ihr Artikel/Blog Post viral ging. Aber tatsächlich sehen zu können, dass Leute Ihre Social-Media-Kanäle besuchen, welche der Kanäle am populärsten sind und wo Sie Ihren Content idealerweise promoten sollten – das eröffnet ganz neue Möglichkeiten. Glücklicherweise kann das Duo bestehend aus Tag Manager und Web-Analytics diese Herausforderung meistern.

Zur Veranschaulichung: Sie möchten gerne den Grad des Engagements Ihrer Besucher messen und sich vorerst nur auf Ihren Blog konzentrieren (oder jede andere Seite, auf der Sie Ihre Artikel veröffentlichen; aber nehmen wir in diesem Beispiel den “Blog”). Besteht ein Zusammenhang zwischen der Popularität Ihrer Blog-Posts und neuen Besuchen, Likes und Followern auf Ihren Social-Media-Kanälen? Möglicherweise hat ein bestimmter Blog-Post Ihre Besucher dazu veranlasst, Ihre Social-Media-Kanäle zu besuchen und Sie sollten mehr Artikel solcher Art schreiben? Oder es gibt vielleicht keinen Zusammenhang zwischen den Beiden und Ihre Bemühungen waren vergebens?

All das sind interessante Fragen. Mit Hilfe des Piwik PRO Event Trackings dürften Sie alle nötigen Daten erhalten, die Antworten auf diese Fragen liefern können. Aber erst mit dem Piwik PRO Tag Manager wird sowohl das Tracking, als auch die Analyse zum Kinderspiel.

Kostenlose Tag Manager Demo

Lernen Sie alle Vorzüge unseres leistungsstarken Tag Managers in einer persönlichen Demo kennen.

Kostenlosen Demo-Termin vereinbaren

Was tun?

Das Wichtigste zuerst – Sie müssen Ihren Web-Analytics-Tracking-Code in Ihren Tag Manager implementiert und integriert haben. So viel zum Offensichtlichen Teil.

Nun geht es ans Eingemachte: Konkretisieren Sie, was Sie wirklich messen möchten. “Engagement” ist ein großes Wort und kann vieles bedeuten. Präzisieren Sie daher Ihre Bedürfnisse. Sie möchten erfahren, wie viele Besucher sich dazu entscheiden, Ihre Facebook-Seite nach dem Lesen eines Artikels in Ihrem Blog zu besuchen. Also brauchen Sie sich nur auf die Klicks Ihres Blogs (von allen Blog Posts auf Ihrer Website) zu konzentrieren, auch wenn Ihre Social-Media-Buttons auf nahezu allen Seiten Ihrer Domain platziert sind.

Großartig, nun wissen wir, womit wir es zu tun haben und können einfach ein Tag erstellen, um genau dies zu tracken. Wir können für die Erstellung folgendes Template nutzen:

_paq.push(['trackEvent', 'Event Category', 'Event Action', 'Event Name’, Numeric Value]);

Diese Funktion hat vier Variablen: Event Categorie, Event Action, Event Name und Numeric Value. Von diesen vier Variablen sind die letzten Beiden optional, also vergessen Sie nicht, dass Sie sie nicht präzisieren müssen (und das werden wir in unserem Beispiel auch nicht tun). Falls Sie mehr über Event Tracking erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen diesen Artikel.

Beachten Sie: ein Piwik PRO Event muss in den <script> Tags verpackt sein, um ordnungsgemäß funktionieren zu können. Also sieht unser Piwik PRO Event-Code-Snippet folgendermaßen aus:

_paq.push(['trackEvent', 'Click', 'SITE URL']);

Nun, nachdem wir unser Template eingerichtet haben, können wir fortfahren und mit dem Tag Manager weitermachen. Klicken Sie auf Add a Tag, geben Sie dem Tag einen aussagekräftigen Namen, um ihn später leichter wiederzufinden ist (falls Sie es bearbeiten, wiederverwenden oder löschen möchten).

Wählen Sie ein asynchrones HTML-Tag und fügen Sie das Snippet vom vorherigen Schritt ein.

Erstellen und Konfigurieren eines Tags

An der Stelle “Site URL” wählen Sie die Variable aus der Liste auf der rechten Seite. Für unser Beispiel möchten wir die Reports nach verschiedenen Page-URLs gliedern, also wählen Sie folgendes aus (Page-URL).

Nun haben wir unser Event und müssen wir festlegen, wann es arbeiten soll. Es ist also an der Zeit Trigger hinzuzufügen. Erstellen Sie einen neuen Trigger, benennen (sodass Sie ihn nutzen können, wenn Sie verschiedene Tags erstellen) und präzisieren Sie ihn. Das Event sollte mit einem Klick laden und einige Bedingungen sollten zutreffen. Das Event sollte nur in Ihrem Blog erfasst werden, also bestimmen Sie Click URL als “contains” und fügen Sie den Teil der URL hinzu, der nur für Ihren Blog Post gilt. Sagen wir mal, dass es so aussehen muss: www.example.com/blog/

Wir haben diese URL mit der Annahme konfiguriert, dass jeder einzelne Blog-Post mit derselben URL beginnt: www.example.com/blog/. Das wird jedoch nicht immer der Fall sein. Stellen Sie daher sicher, dass Sie die Bedingungen korrekt präzisieren, um passende Ergebnisse zu erzielen.

Erstellen und Konfigurieren von Triggern

Das Tag sollte nur dann feuern, wenn Besucher auf den Facebook-Button klicken. Es ist ratsam, Ihren Website-Code zu überprüfen; denn wir müssen DOM-Elemente (Teile des HTML und CSS Quellcodes, die den Button beschreiben) nutzen, die im Quellcode der Seite gefunden werden können.

Diese Information können Sie ganz einfach finden, indem Sie die Seite “untersuchen”. In Chrome müssen Sie einen Rechtsklick machen und das Prüfelement auswählen. Folgendes sollten wir sehen:

Element untersuchen

In diesem Falle gibt es kein CLASS, nur die URL. Also kopieren wir diese URL in die zweite Conditions-Spalte, indem wir folgendermaßen vorgehen: Klicken Sie URL contains und fügen die URL ein.

Erstellen und Konfigurieren von Tags

Ihnen stehen noch drei weitere Klicks bevor. Speichern Sie den Trigger, speichern Sie das Tag und klicken Sie abschließend Publish oben auf der Seite.

Und Sie haben es geschafft. Ihr Report in Piwik PRO wird nun Informationen über alle Klicks auf den Facebook-Button Ihrer Blog Posts anzeigen und Sie werden sehen können, welcher Blog Post die höchste Zahl an Klicks erzielt hat. Darüber hinaus werden Sie anhand des Visitor Log überprüfen und analysieren können, wie sich Ihre Besucher verhalten haben, bevor sie auf den Facebook-Button geklickt haben.

Das ist jedoch nicht alles: Die Reports erlauben es Ihnen auch, die Zuwächse des Engagement Levels der Besucher mithilfe der Insights-Option zu messen. So können Sie ausgesuchten Zeitspannen miteinander vergleichen und die Ergebnisse so filtern, dass Sie sich nur auf steigende oder fallende Metriken konzentrieren. Die Ergebnisse der einzelnen Blog-Posts können Sie aber auch ganz einfach miteinander vergleichen, indem Sie das Piwik PRO Comparison Dashboard nutzen. Erfahren Sie mehr über dieses nützliche Feature.

Haufenweise wichtiger Erkenntnisse sind so schnell gesammelt, ohne um die Hilfe Ihres Development-Teams in Anspruch nehmen zu müssen.

Wie kann ich meine Kampagnen optimieren? A/B Testing mit dem Tag Manager

Auf zum nächsten Anwendungsfall – Sie werden schnell erkennen, welche Vorteile sich ergeben, wenn man einen Tag Manager in andere Web-Analytics-Tools oder eine Optimierungssoftware integriert.

Machen wir weiter und denken über all die Experimente nach, die wir ständig auf unseren Websites durchführen. Vielleicht glauben Sie genau zu wissen, wie man einen Satz so strukturiert, dass jeder Nutzer, der ihn liest, sofort fasziniert ist und den CTA auf Ihrer Landing-Page anklickt. Aber stellen wir uns für einen kurzen Moment vor, dass die Möglichkeit besteht, dass Ihre Einschätzung diesbezüglich nicht ganz korrekt ist. Also vielleicht – nur vielleicht- könnten Sie ein Experiment durchführen.

Zunächst erstellen wir ein A/B-Testing-Szenario und dann konfigurieren wir unsere gesamte Kampagne in Optimizely. Um dies zu tun, starten Sie “New Experiment”, fügen Sie einen Namen in “Experiment Name” ein, legen Sie die Experiment URL fest und erstellen Sie somit ein Experiment. Dann müssen Sie konfigurieren, wie die Variation aussehen soll.

Optimizely

Ich will nicht weiter ins Detail gehen, da wir einen großartigen Guide haben, der den Launch von A/B-Test anhand von Piwik PRO und Optimizely erklärt. Also probieren Sie es gerne aus. Fahren wir nun mit dem Moment fort, in dem Sie die Erstellung des Experiments beendet haben.

Was ist zu tun, nachdem das Experiment in Optimizely erstellt wurde?

Wir kommen wieder an einen Punkt, an dem die Nützlichkeit eines Tag Managers noch einmal besonders deutlich wird. Wie Sie wissen, gibt es eine Optimizely Integration in Piwik PRO. Aber ohne die Hilfe des Piwik PRO Tag Managers müssten Sie die Quellcodes Ihrer Website bearbeiten, um das Optimizely-Snippet in den Kopfbereich hinzufügen zu können. Sie müssten wieder und wieder mit dem Development-Team in Kontakt treten und Sie hätten irgendwann keine Kontrolle mehr über den Prozess.
Aber einem der vielen nützlichen Features des Piwik PRO Tag Managers sei Dank, können Sie auf einfache Art und Weise den Optimizely-Code in Ihre Website hinzufügen. Dieses Feature besitzt die Fähigkeit, synchrone Tags hinzuzufügen.

*Natürlich gehen wir davon aus, dass der Code des Piwik PRO Tag Managers bereits vorher angewandt wurde – Hilfe von der IT brauchen wir nur einmal am Anfang.

Die Konfiguration von Optimizely im Piwik PRO Tag Manager ist wirklich sehr einfach. Was Sie als Erstes tun sollten ist Folgendes: Erstellen Sie ein neues Tag (so wie in den Beispielen zuvor), indem Sie den Add a Tag-Button anklicken. Denken Sie im Folgenden noch einmal daran, einen passenden Namen für das Tag zu finden, sodass Sie es jederzeit wiederfinden können. Und nun, zuletzt etwas Neues – wählen Sie die Synchronisierungsoption und klicken auf Optimizely.

Finden Sie nun die Projekt-ID, die Sie während der Erstellung des Experiments erhalten haben. Falls Sie Schwierigkeiten haben sollten, sie zu finden, können Sie die Nummer auch unter “Einstellungen” unter den Snippet-Details auf der Account-Page von Optimizely finden.

Sie suchen einen leistungsstarken Tag Manager?

40 Key Features der 6 führenden Tag Management Systeme haben wir für Sie verglichen: Google Tag Manager, Tealium, Adobe Dynamic, Segment, Ensighten und Piwik PRO

Zur kostenlosen Tag Manager Checkliste

Sobald all das erledigt worden ist, können wir das Augenmerk nun auf den wichtigen Teil richten – wann soll der Tag feuern? In unserem Beispiel wird das Tag auf allen Seiten ausgelöst, auf denen sich die Optimizely-ID befindet. Alles, was wir noch tun müssen, ist die Erstellung eines Triggers, mit passender Benennung und schließlich die Präzisierung für Fire tag on all pages. Dann klicken wir “Speichern” und “Veröffentlichen”.

Trigger für Optimizely

Wichtig! Folgende Meldung könnte erscheinen:

Sie erinnert daran, dass es zuerst ein funktionierendes asynchrones Tag geben muss, das auf denselben Websites veröffentlicht wurde, damit das synchrone Tag funktionieren kann.

Und nun hätten Sie es geschafft. Ganz einfach, oder?

Es wird schnell klar, welche Vorteile die Nutzung des Tag Managers mit Optimizely bietet. Aber rekapitulieren wir:

  • mühelose Integration und Bereitstellung des synchronen Optimizely Codes
  • mehr Flexibilität bezüglich der Anpassung von Optimizely und des A/B-Tracker-Managements

Und das ist nur ein recht einfaches Beispiel.

Haben Sie keine Angst Ihre Tools zu kombinieren

Wie Sie deutlich sehen können, ist die Kopplung eines Tag-Management-Systems mit einem Web-Analytics-Tool nicht nur eine gute und revolutionäre Idee. Es ist eine Entscheidung, die Sie mindestens bereits vor einem Jahr getroffen haben sollten.

Das Wiedererlangen der Kontrolle über Ihre Analytics Bemühungen, sowie Zeit- und Energieersparnis sollten nicht vom IT-Team abhängig sein. Setzen Sie Ihre Kampagnen mit minimalem technischen Fachwissen um. All das bedeutet, dass Ihre Arbeit effizienter wird, wenn ein Tag Manager Ihr “digitales Repertoire” ergänzt; während gleichzeitig die Möglichkeit eröffnet wird, Zugang zu adäquateren und präziseren Daten zu erhalten. Falls Sie noch Zweifel haben sollten, zögern Sie nicht und kontaktieren uns.

Gehen Sie mit uns den nächsten Schritt im Data-Driven Marketing

Gerne zeigen wir Ihnen in einer persönlichen Demo die Piwik PRO Marketing Suite: Analytics, Tag Manager, Personalisierung & Customer Data Platform in einer Software vereint - DSGVO ready.

Kostenlosen Demo-Termin vereinbaren

Autor:

Saskia Wollenberg, Content Marketing Manager DACH

Sie jongliert tagtäglich mit Texten, Bildern und anderen Medienformaten. Sie ist verantwortlich für das gesamte Content-Management von Piwik PRO in Deutschland.

Mehr Artikel von diesem Autor
 Ein Vergleich der 5 führenden Tag Management-Systeme

Share