Zurück zum Blog

Wie Web und Produkt Analytics die Customer Journey im Bankwesen verbessern (und dabei Datenschutz und Datensicherheit wahren)

Analytics Banken & Finanzunternehmen Datenschutz

Geschrieben von ,

Veröffentlicht March 30, 2022

Wie Web und Produkt Analytics die Customer Journey im Bankwesen verbessern (und dabei Datenschutz und Datensicherheit wahren)

Die Finanzinstitute aller Art stellen sich dem Problem, wie sie gleichzeitig Vorschriften zum Datenschutz und der Datensicherheit einhalten und personalisierte Angebote ihren Kunden anbieten.

Die Banken benötigen Daten über die Customer Journey, um die Präferenzen ihrer Kunden zu verstehen und sich in einem überfüllten Markt zu behaupten. Das Sammeln persönlicher und sensibler Daten birgt jedoch viele Risiken für den Datenschutz und die Sicherheit. 

Die Antwort besteht darin, Daten auf die richtige Weise zu sammeln und gleichzeitig die Risiken zu minimieren und zu verwalten. In unserem Whitepaper zeigen wir, wie Sie es verwirklichen.  Außerdem beschreiben wir umsetzbare Schritte, um die digitale Reise Ihrer Kunden zu verbessern.                

Welche Engpässe treffen die Banken, wenn sie die Customer Journey Ihrer Kunden optimieren? Welche Auswege daraus gibt es?

Datensicherheit – Es ist ein wesentlicher Bestandteil der Bankgeschäfte, da sie mit personenbezogenen und oft noch sensiblen Daten von Verbrauchern umgehen. Angemessene Schutzmaßnahmen in dem Fall bedeuten, dass Sie kontrollieren, wo Sie die Daten aufbewahren und wer Zugang zu ihnen hat. So minimieren Sie das Risiko von Datenlecks und Datenschutzverletzungen und verhindern bösartige Angriffe.

Datenresidenz – Wenn Ihre Bank international handelt, lernen Sie obligatorisch die lokalen Datenschutzgesetze kennen. Einige Länder verlangen, dass Sie die personenbezogenen Daten ihrer Einwohner innerhalb der Landesgrenzen speichern. Um diesen Pflichten nachzukommen, wählen Sie eine geeignete Hosting-Option, die es Ihnen ermöglicht, die Daten an einem gesetzeskonformen Ort zu speichern.

Datentransfer – Transfers von personenbezogenen Daten bereiten besondere Probleme. Viele Vorschriften schränken ein, wohin Sie Daten übertragen dürfen. Je nachdem, wo Sie ihre Geschäfte machen, herrschen unterschiedliche Regeln, aber eine Konstante gibt es immer: Sie müssen die volle Kontrolle über die Daten behalten. Seien Sie im Klaren, welche Arten von Daten Sie sammeln, wo Sie sie speichern und wann Sie sie übertragen. Es bedeutet auch, dass Sie alle drei Punkte direkt beeinflussen.

Branchenbezogene Regeln und interne Protokolle – Die Banken stellen sich der Aufgabe, zahlreiche regulatorische Rahmen, Gesetze, sektorale Regeln und interne Protokolle einzuhalten. Leider gibt es hier keine Pauschallösung. Einige gelten weltweit, andere variieren von Land zu Land oder von Unternehmen zu Unternehmen. Der Schlüssel liegt darin, dass Sie diejenigen Vorschriften kennen, die sich auf Ihr Unternehmen auswirken, und sie dann befolgen.

Eine von Third-Party Daten abhängige Werbestrategie – Finanzinstitute, die Werbekampagnen durchführen, verlassen sich in der Regel auf von anderen Unternehmen gekaufte Zielgruppen. Dieser Ansatz funktioniert immer schlechter, da die Verfügbarkeit von Third-Party Cookies abnimmt und die Qualität dieser Daten gering ist. Dennoch ist es Ihnen möglich erfolgreiches Marketing mit First-Party Daten zu betreiben. 

Fehlende einheitliche Sicht auf die Customer Journey und die Werbeausgaben – Wenn Sie in Ihrem Unternehmen Web oder App Analytics Projekte führen, erleben Sie möglicherweise Probleme damit, Kosteneffizienz Ihrer Investitionen zu messen. Das liegt daran, dass die Daten über verschiedene Tools und Systeme verstreut sind. Dazu finden Sie eine Plattform, die es Ihnen ermöglicht, Daten zu sammeln, zu verknüpfen und zu nutzen.

Optimierung der Customer Journey im Bankwesen

Wenn Sie die Customer Journey in Ihrer Bank optimieren möchten, verschaffen Sie sich zunächst einen vollständigen Überblick über Ihre Kunden und den Weg, den sie in Ihrem Unternehmen zurücklegen. Dazu benötigen Sie Daten und die richtige Software, mit der Sie diese in konkrete Maßnahmen umwandeln.
 
Dann konzentrieren Sie sich darauf, die User Journey zu verbessern. Kümmern Sie sich um die Micro Journeys, und ermutigen Sie Ihre Kunden, sich mehr mit Ihren Produkten zu beschäftigen.
Downloaden Sie unser Whitepaper, um weitere Details zu den von uns besprochenen Themen zu erfahren. Außerdem finden Sie dort Tipps, um die Customer Journey zu verbessern und Anwendungsfälle:

  • Beispiel 1: Onboarding optimieren und Engagement verbessern
  • Beispiel 2: Die Anzahl der Kreditanträge erhöhen
WHITEPAPER
WHITEPAPER

Wie Web und Produkt Analytics die Customer Journey im Bankwesen verbessern (und dabei Datenschutz und Datensicherheit wahren)

Sicherheitspraktiken, gesetzeskonforme Datenresidenz und Datentransfer, bewährte Praktiken und Anwendungsfälle

Autor

Karolina Matuszewska

Senior Content Marketer

Writer and content marketer. Transforms technical jargon into engaging and informative articles.

Mehr von diesem Autor lesen

Autor

Beata Moryl

Translator and Content Marketer

Content Writer und Übersetzerin mit langjähriger Erfahrung im wirtschaftlichen Bereich. Sie glaubt Übersetzer sind wie Ninjas, wenn man sie bemerkt, taugen sie nichts.

Mehr von diesem Autor lesen